Filmpreis der Zürcher Kirchen | (c) Zürcher Kirchen

Am «Zurich Film Festival» treffen Kirche und Film aufeinander

Festredner war der Fernsehmoderator Kurt Aeschbacher.
 
Publiziert: 02.10.2020 05.10.2020

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Dieses Jahr vergaben die beiden Landeskirchen am «Zurich Film Festival» zum vierten Mal den «Filmpreis der Zürcher Kirchen». Er ist mit 10 000 Franken dotiert.

Am Anlass waren auch solche Personen zugegen, welche sich nicht als gläubig oder kirchennah sehen. Festredner war der Fernsehmoderator Kurt Aeschbacher, der sich zwar als «deklarierten Atheisten» bezeichnet, jedoch als Moderator immer wieder mit der katholischen Kirche zu tun habe.

Filmdozentin Lucie Bader ist Jurypräsidentin des Filmpreises. In erster Linie ist sie auf das Filmschaffen spezialisiert, «aber religiöse Themen bewegen mich natürlich auch und ich setze mich mit ihnen auseinander», erklärt sie.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Stricker | Mobile Rectangle
Geschenke | Mobile Rectangle
TDS Sozialdiakonie | Mobile Rectangle
Zero Lepra | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Mobile Rectangle
Mahnwache | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Stricker | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
Mahnwache | Half Page
Geschenke | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Mehr zum Thema
Anzeige
Schwein | Billboard
Praisecamp | Billboard
Muskathlon Uganda | Billboard
Weihnachten
Anzeige
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
Zero Lepra | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Mahnwache | Half Page
Geschenke | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Stricker | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo