(c) 123rf

«Risky Dinner»: 5-Gänge-Menü oder Schüssel Reis

Wenn das Essen per Los zugeteilt wird.
 
Publiziert: 14.09.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Die Hilfsorganisation «Mary’s Meals» ist spezialisiert auf Schulernährungsprogramme. «Wir wollen den Welthunger dort bekämpfen, wo er am schlimmsten ist», sagt Johannes Tschudi (Geschäftsführer «Mary’s Meal Schweiz»). Die Organisation ist in 20 Ländern aktiv, wo Kinder an Schulen ernährt werden.

Der Anlass «Risky Dinner» von «Mary’s Meals» zeigt, wie es um die Verteilung von Nahrung weltweit bestellt ist. Wie der Name sagt, handelt es sich dabei um ein riskantes Abendessen: Jeder Teilnehmer zahlt zwar 20 Franken, doch die Art des Essens wird per Los zugeteilt. Während die einen ein 5-Gang-Menü essen dürfen, müssen sich andere mit einer Schüssel Reis begnügen.

«Man erfährt am eigenen Leib, was Ungleichheit bedeutet», erklärt Tschudi. Das «Risky Dinner» zeigt, welches Privileg wir in der Schweiz haben. Doch am Anlass wird nicht nur gegessen, sondern die Teilnehmenden werden auch über die Aktivitäten von «Mary’s Meals» und über das Thema Armut informiert.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Pushweekend | Mobile Rectangle
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Mobile Rectangle
Gesundes Wissen | Mobile Rectangle
Event AG | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Event AG | Half Page
Gesundes Wissen | Half Page
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
ERF Medien Erbrecht | Half Page
Pushweekend | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
StopArmut Konferenz | Billboard
Latin Link | Billboard
Event AG | Billboard
ERF Medien Erbrecht | Billboard
Prosperita | Billboard
Mutmachen
Anzeige
Pushweekend | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Half Page
Event AG | Half Page
ERF Medien Erbrecht | Half Page
Gesundes Wissen | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo