Herbstwald mit rötlich-orangen Blättern
(c) Dreamstock/dreamstime

Gott ist … sowohl als auch

Fassbar und unfassbar zugleich
 
Publiziert: 20.09.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Von Timon Studler

Spannungen und Fragen bleiben im Leben oft ungeklärt. Auch vermeintlich geklärte Fragen tauchen wieder auf und lösen neue Spannungen aus. Aber ist es nicht genau dieser Umstand, der das Leben enorm bereichert?

Gott – fassbar und unfassbar zugleich. Fassbar, weil ich in meiner Geschichte immer wieder erlebt habe, dass er mir nahe ist. Er scheint sich für mich zu interessieren, gibt mir Zuversicht und Sicherheit und beschenkt mich reich; das Leben, die Familie, Menschen um mich herum und viele kleine Dinge, die ich oft erst in der Retrospektive entdecke. Gott führt mich an Wege und Entscheidungen in meinem Leben und bleibt bei mir, auch wenn ich mal eine zweifelhafte Wahl treffe. Gott ist nahe und fassbar. So wie die Bibel Jesus beschreibt, wie er mit den Menschen umgeht und mit welcher Barmherzigkeit er auf Leidende zugeht, so sehe ich punktuell auch heute noch sein Wirken. Oft, aber nicht immer. Manchmal scheint mir diese Realität auch sehr weit weg, schon fast unwirklich. In diesen Momenten entdecke ich eine andere Seite von Gott.

Gott ist unfassbar, weil er nicht nur mein, sondern unser Gott ist. Er hält nicht nur meine Wünsche und Spannungen aus, sondern trägt gewissermassen die Weltgeschichte.

Wie sollte ich den Schöpfer, der immer war und immer sein wird, der über der Zeit steht und dessen Wege erwiesenermassen unergründlich sind, fassen können? Obwohl ich Gott wichtig bin, dreht sich Gottes Wirken nicht um mich und ist seine Hauptbeschäftigung kaum, mich zufriedenzustellen. Ich verdiene auch keine Sonderbehandlung, egal wie stolz ich selbst auf meine Verdienste sein mag.

Dieser Gott, fern und trotzdem nah, zieht mich in die Verantwortung, mein Leben zu gestalten und mit meinen Ressourcen weise umzugehen. Bei Rückschlägen kann ich mich nicht hinter ihm verstecken, denn oft sind es meine Entscheidungen, die dazu führen.

Gott ist aber gerade in den Rückschlägen oft sehr nahe. Nicht mit schnellen, übernatürlichen Lösungen, sondern mit einem Frieden in meinem Herzen, der meinen Verstand übersteigt und mir die nötige Ruhe gibt.

Diesen Gott, sowohl unfassbar als auch fassbar, habe ich in meinem Leben kennen und lieben gelernt.

 

Zur Person

Timon Studler, 37, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er ist Lead-Pastor der GvC Winterthur. gvc-winterthur.ch

 

Serie «Gott ist …»

Wie oder wer ist Gott eigentlich? Diese Frage beschäftigt die Menschen schon lange. In der Bibel werden unterschiedliche Bilder gebraucht, um Gott zu beschreiben. In einer Serie teilen Theologinnen und Theologen aus verschiedenen Denominationen ihre Vorstellungen, wie Gott ist.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
TDS Sozialdiakonie | Mobile Rectangle
Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
ProLife | Mobile Rectangle
IDEA Spezial | Mobile Rectangle
Jills Well | Rectangle
Coaching | Mobile Rectangle
Joya Schuhe | Mobile Rectangle
Zero Lepra | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Anzeige
Coaching | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Zero Lepra | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Jills Well | Halfpage
Joya Schuhe | Half Page
ProLife | Half Page
Stricker | Half Page
IDEA Spezial | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
7 Tage beten | Billboard
MLK | Billboard
FOMO
Anzeige
Weihnachtspäckli | Half Page
Joya Schuhe | Half Page
Coaching | Half Page
ProLife | Half Page
Jills Well | Halfpage
IDEA Spezial | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Stricker | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo