(c) 123rf

Bis hierher und nicht weiter? Nach dem «Ja» zur PID

Ethiker, Theologinnen und Kirchen engagierten sich gegen das neue Gesetz.
 
Publiziert: 06.06.2016

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Mit 62,4 Prozent wurde gestern das neue Fortpflanzungsmedizin-Gesetz angenommen. Künftig ist es erlaubt, Embryonen vor der Einpflanzung auf Erbkrankheiten zu untersuchen. Das Gesetz war bis zum Schluss umstritten; Ethiker, Theologinnen und Kirchen engagierten sich gegen das neue Gesetz.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Keller & Meier Paket 1 l Mobile Rectangle
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Mobile Rectangle
Soforthilfe Ukraine l Mobile Rectangle
Lepra Mission 03 l Mobile Rectangle
Gesundes Wissen l Mobile Rectangle
Irland Reise | Mobile Rectangle
TDS Aarau l Mobile Rectangle
Alphalive l Mobile Rectangle
Agentur C März l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Agentur C März l Half Page
Gesundes Wissen l Half Page
Lepra Mission 03 l Half Page
Alphalive l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Soforthilfe Ukraine l Half Page
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
Irland Reisen | Half Page
TDS Aarau l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Stop Armut Konferenz l Billboard
Prosperita l Billboard
animato 2024 l Billboard
Latin Link l Billboard
Soforthilfe Ukraine l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Trotzdem
Anzeige
Irland Reisen | Half Page
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
TDS Aarau l Half Page
Alphalive l Half Page
Lepra Mission 03 l Half Page
Agentur C März l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Gesundes Wissen l Half Page
Soforthilfe Ukraine l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo