Logo
Politik & Wirtschaft

Die 15-Rappen-Investition

Steuerpult | (c) ERF Medien
18.02.2019
Wie die Spenden für ERF Medien eingesetzt werden und was sie bewirken.
 
In diesem Beitrag
Beitrag
 
ERF Medien betreiben drei Radiokanäle, verschiedene TV-Formate, das Print-Magazin Life Channel und ein umfangreiches Medienportal. Oft werden wir gefragt, wie denn die Spenden eingesetzt werden und was sie bewirken. Gerne listen wir hier einige Zahlen auf, die wahrscheinlich den meisten Freunden von ERF Medien unbekannt sind.

 

Unser Ziel – Menschen mit den guten Werten der Bibel erreichen

Wir haben ein klares Ziel. Wir möchten Menschen innerhalb und ausserhalb der christlichen Gesellschaft mit Inhalten und den Werten der Bibel vertraut machen. Wir sind überzeugt, dass sich unsere Gesellschaft nach christlichen Werten sehnt. Sogar «Der Spiegel» titelte seine Weihnachtsausgabe mit «Jetzt greift Gottes Sohn ein – kann er die Welt retten?»

 

In unseren Medien reden wir über eben diesen Sohn Gottes. Wir lassen Menschen zu Wort kommen, die über ihre Erfahrungen mit ihrem Glauben reden. Und die vielen Rückmeldungen zeigen, dass diese Inhalte Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen erreichen.

 

Kostengünstig durch multimediales Arbeiten

Damit wir diese Arbeit weiterhin tun können, sind wir natürlich auch dieses Jahr auf Spenden angewiesen. Dass unser Medienhaus so viele Kanäle betreiben kann, liegt vor allem daran, dass viele Beiträge einmal produziert, aber mehrfach genutzt und eingesetzt werden.

 

Die Sendung FENSTER ZUM SONNTAG-Talk wird jeweils am folgenden Montag auf Radio Life Channel ausgestrahlt, ist auf unserem Medienportal und auf YouTube abrufbar und wird via soziale Medien verbreitet. Das ist nur eines von vielen Beispielen, wie wir eine Mehrfachnutzung anstreben und damit die Kosten tief halten.

 

Die 15-Rappen-Investition

Unser Budget beträgt rund 5,5 Mio. Franken, täglich erreichen wir rund 100’000 Personen mit unseren Inhalten. Das bedeutet, dass wir für jede erreichte Person rund 15 Rappen pro Tag investieren. Wir finden, dass dies eine der kostengünstigsten Möglichkeiten ist, Menschen mit der Guten Nachricht, den guten Werten und vielen Geschichten zu erreichen. Herzlichen Dank allen, die uns in dieser Arbeit unterstützen.

 

Sie wollen noch mehr wissen?

Selbstverständlich geben wir gerne Auskunft, am liebsten direkt vor Ort. Unsere Studios können mit Gruppen besichtigt werden. Sie erhalten einen interaktiven Rundgang durch unsere Räumlichkeiten, begegnen unseren Mitarbeitenden und erhalten einen grossen Einblick in die Arbeit von ERF Medien. Wir freuen uns immer über Gäste, denn unsere Gäste sind unsere Freunde. Mehr Infos unter lifechannel.ch/besucherführung

 

Medienportal Lifechannel.ch

Das Medienportal lifechannel.ch wird jährlich von rund 231’300 Nutzern besucht, die sich mit über 1,5 Millionen Seitenaufrufen mit den Themen ihrer Wahl beschäftigen können. Das Aufbereiten der einzelnen Beiträge, die technische Wartung, die redaktionelle Bearbeitung und die grafischen Arbeiten kosten rund 600’000 Franken.

 

Ausstrahlungskosten Radio

ERF Plus und Radio Life Channel werden via DAB+, Kabel, Internet und Satellit verbreitet. Dies kostet jährlich 900’000 Franken. Für Radio Life Channel werden wir mit ca. 300’000 Franken Technologieförderungsgeldern subventioniert (dieser Betrag wird jedes Jahr kleiner). Leider erhalten wir diese Förderungssumme nicht für ERF Plus. Im Juli 2019 wird die Satellitenverbreitung eingestellt, was einer Einsparung von rund 68’000 Franken entspricht.

 

Suisa-Gebühren, Künstlerlohn

Jeder Musiker muss Geld verdienen, deshalb müssen wir auch SUISA-Gebühren für die Musik auf Radio Life Channel bezahlen. Damit wir unser vielfältiges Musikprofil gestalten können, investieren wir jährlich rund 48’600 Franken. Damit bezahlen wir die Rechte für die rund 5000 Titel, die bei uns regelmässig gespielt werden.

 

TV-Kosten und «FENSTER ZUM SONNTAG»

TV-Formate wie FENSTER ZUM SONNTAG, die neuen Internetformate Schlag und Frag sowie Music Loft und weitere kosten jährlich rund 1,1 Mio. Franken. Damit werden pro Wochenende rund 60’000 Zuschauer erreicht. Nicht mitgerechnet sind zeitversetzte Nutzer, welche die Sendungen später anschauen. Ebenfalls nicht mitgerechnet sind die Nutzerzahlen aus YouTube, sozialen Medien und Bibel TV, die unsere Sendungen ebenfalls ausstrahlen.

 

Das Dach über dem Kopf

Natürlich werden all diese Produkte an der Witzbergstrasse 23 produziert. Für diese Räumlichkeiten bezahlen wir jährlich Miete, Reinigungs- und Nebenkosten von 325’000 Franken. Hier haben unsere rund 46 Angestellten ihr Arbeitsdach über dem Kopf und können in den Bereichen Verwaltung, IT, Internet, Marketing, Radio und TV ihre Leistung erbringen.

 

Die mobilen Mitarbeiter Toyota und «der Neue»

Unsere Redaktionen sind in ihrer Arbeit auf Autos angewiesen, die pro Jahr rund 12’000 Franken kosten. 2019 muss zudem ein Fahrzeug ersetzt werden.

 

Radio Life Channel

Die Redaktion von Radio Life Channel betreibt ein 24/7-Radio und begleitet 24’000 Hörerinnen und Hörer durch den Tag. Das ganze Programm wird durchschnittlich während 50 Minuten gehört. Die Kosten von 1,8 Mio. Franken für ein 24-Stunden-Vollprogramm ist ausgesprochen kostengünstig und überrascht viele andere Medienanbieter in der Schweiz. Wenn sie dann auch noch erfahren, dass wir das mit Spenden von vielen Tausend Freunden finanzieren, ist das Erstaunen jeweils noch grösser.

 

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Half Page 4 Keller Meier Gartengestaltung
Anzeige
Adonia Moses – Leaderboard
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch