eine Station des Demenzsimulators | (c) evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen

Wie sich Demenz im Alltag anfühlt

Das erfährt man an den 13 Stationen des Demenzsimulators.
 
Publiziert: 21.09.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Der Demenzsimulator ist ein interaktiver Weg, welcher 13 Alltagssituationen so arrangiert, dass die Besucher erfahren können, wie sie sich für Demenzkranke anfühlen. Dabei handelt es sich um ein Projekt der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St. Gallen.

Entdeckt hat den Simulator Maya Hauri Thoma (Projektstelle Hochaltrigkeit und Demenz) bei einer deutschen Kirche. Da sie ihn nicht ausleihen konnte, schaffte sie den Simulator für ihre Kantonalkirche an.

Die Besucher des Simulators sollen die Gefühlslagen von Menschen mit Demenz nacherleben, so Hauri. «Wir wollen, dass die Leute besser verstehen können, warum sich Menschen mit Demenz manchmal überraschend verhalten.» Je mehr die Herausforderungen von solchen Menschen nachempfunden werden, desto eher kann für sie Verständnis aufgebracht werden.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Zero Lepra | Mobile Rectangle
Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
IDEA Spezial | Mobile Rectangle
ProLife | Mobile Rectangle
Joya Schuhe | Mobile Rectangle
Coaching | Mobile Rectangle
TDS Sozialdiakonie | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
IDEA Spezial | Half Page
ProLife | Half Page
Stricker | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Zero Lepra | Half Page
Joya Schuhe | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
Coaching | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
MLK | Billboard
7 Tage beten | Billboard
FOMO
Anzeige
Stricker | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
ProLife | Half Page
IDEA Spezial | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Joya Schuhe | Half Page
Coaching | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo