Roger O'Dubler in der Music Loft
Roger O'Dubler in der Music Loft | (c) ERF Medien

Souliger Indie-Pop mit tiefgründigen Lyrics

Das bietet Roger O’Dubler.
 
Publiziert: 19.01.2023 20.01.2023

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Roger O’Dubler hat gemeinsam mit Sounds of Keila den Song geschrieben für die ERF Medien-Spendenkampagne. Klar besucht er uns in der Music Loft und lässt uns etwas tiefer in seine Musik und sein Leben blicken. In der Music Loft stellen wir unseren Gästen in der Rubrik Persönlich immer wieder ein paar herausfordernde Fragen: mal philosophisch, mal spirituell – Fragen über Gott und die Welt.

Roger O‘Dubler, was ist der Sinn des Lebens?
Ich rede aus meiner Sicht: Das Einzige, das ich mitnehmen kann, wissenschaftlich betrachtet, bin vermutlich ich. Vielleicht noch meine Beziehungen. Alles andere muss ich hierlassen. Schlussendlich geht’s um mich und um meine Entwicklung. Immer mehr in die Freiheit kommen, den eigenen Charakter bilden, immer mehr lieben. Liebe – das ist für mich der Sinn des Lebens.

Glaubst du ans Schicksal?
Ich glaube, es gibt vieles im Leben, das für mich bestimmt ist. Dinge, die ich nicht umgehen kann. Das hat ja meistens mit mir und meinen inneren Kämpfen zu tun. Ich glaube nicht mehr, dass ich diese umgehen kann, sondern dass es das Ziel ist, hinzuschauen. Ich glaube nicht an Willkür, dass Dinge einfach so passieren. Sondern ich glaube, diese Dinge sind für mich bestimmt.

Hast du dir die Frage schon gestellt, ob es einen Gott gibt?
Ja, ich habe Theologie studiert. Diese Frage war sehr entscheidend. Ich wusste, dass ich nicht Pfarrer werden will. Das passt nicht zu mir. Aber ich wollte wissen, was es mit diesem Gott auf sich hat, über den alle sprechen. Und wie man diese Interpretationen verstehen soll. Das ist auch heute noch ein wichtiges Thema für mich.

Was ist dein Schluss beim Thema Gott?
Das Wichtigste für mich ist, dass Gott etwas sehr Persönliches ist. Ich rede nicht gerne zu lange darüber, weil es sehr schnell manipulativ werden kann. Ich spreche daher auch immer aus der Ich-Perspektive. Ich glaube, dass es jemanden gibt, der alles irgendwie im Griff hat. Davon bin ich zutiefst überzeugt. Ich glaube, dieser Jemand liebt uns Menschen und die Natur. Diese Liebe ist das Wichtigste.

 

«Wir träumen davon, dass Schweizer Musik noch mehr Menschen inspiriert.»
Die MUSIC Loft ist ein Projekt von ERF Medien Schweiz und fördert Schweizer Pop-Musik, in welcher sich Künstlerin, Künstler oder das Kunstwerk mit christlich-spirituellen Inhalten auseinandersetzen. Über die sozialen Medien teilt sie neue Schweizer Musik, Inspiration und spricht mit Künstlerinnen und Künstlern über Gott und die Welt.
© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Gesundes Wissen | Mobile Rectangle
Pushweekend | Mobile Rectangle
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Mobile Rectangle
Event AG | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Anzeige
Pushweekend | Half Page
Gesundes Wissen | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Event AG | Half Page
ERF Medien Erbrecht | Half Page
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
ERF Medien Erbrecht | Billboard
StopArmut Konferenz | Billboard
Event AG | Billboard
Latin Link | Billboard
Prosperita | Billboard
Mutmachen
Anzeige
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Half Page
ERF Medien Erbrecht | Half Page
Gesundes Wissen | Half Page
Event AG | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Pushweekend | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo