Mit Spenden für unser Medienhaus Hoffnung versprühen

Menschen sollen erfahren: Sie sind geliebt und gewollt und müssen nicht leisten.
 
Publiziert: 20.11.2020 24.11.2020

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

In der Jahresendkampagne 2020 von ERF Medien sprühen die Funken – Funken der Hoffnung. Mirjam Knöpfli von der Marketing-Abteilung erklärt den Zusammenhang zwischen Wunderkerzen und Hoffnungsfunken. Man weiss nicht, wo die Funken überall hinsprühen – aber es gibt Hoffnung.

Sie erwähnt das Beispiel eines Mannes mit Theologie- und Medizinstudium, der sich von einer Sendung mit einem ehemaligen Drogenabhängigen bewegen liess. Knöpfli erzählt: «Der Hoffnungsfunken, den ich weitergeben will, ist: Die Leute draussen sollen erfahren, dass sie geliebt und gewollt sind und nicht leisten müssen.»

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Pushweekend | Mobile Rectangle
Event AG | Mobile Rectangle
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gesundes Wissen | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Event AG | Half Page
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Half Page
Pushweekend | Half Page
Gesundes Wissen | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Mehr zum Thema
Mutmachen
Anzeige
Gesundes Wissen | Half Page
Event AG | Half Page
Pushweekend | Half Page
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Logo
Logo
Logo
Logo