Projekt «Chosen»: Ein afrikanisches Kind wählt seinen Paten aus | (c) World Vision

«Chosen»: Kinder wählen ihre Paten selber aus

Ein Patenschaftsprojekt von World Vision
 
Publiziert: 13.01.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Nicht der Pate oder die Organisation wählt, sondern das Kind: Beim Projekt «Chosen» (englisch für «gewählt») des Hilfswerks World Vision können Kinder im globalen Süden anhand von Fotos, welche an Leinen hängen, ihren Favoriten auswählen. Der Anlass findet auf einem Schulgelände oder auf einem offenen Feld statt.

«Ein Chosen-Event ist sehr wertvoll für die teilnehmenden Kinder», sagt Tamara Fritzsche (Projektverantwortliche «Chosen»). Diese würden an diesem Tag ihr schönstes Sonntagskleid anziehen. «Ein Stück weit gibt dies den Kindern etwas zurück, was ihnen die Armut genommen hat», erklärt sie. Wegen der Armut in ihrem Alltag können sie nämlich selten selbst entscheiden.

Das Projekt läuft seit zwei Jahren, unterdessen haben sich über 150 Personen daran beteiligt. Die Paten erfahren meist durch Briefe der Kinder über deren Situation und die Lage vor Ort.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
LIO Sommercamps l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
LIO Sommercamps l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Prosperita l Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Weisheit
Anzeige
Beutter Küchen l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Zerosirup l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo