Griesgletscher und Griessee im Obergoms, Wallis | (c) Martin Adams/Unsplash

Christlich motivierter Klimaschutz

Ein Handlungsaufruf fordert mehr Massnahmen gegen die Erderwärmung.
 
Publiziert: 24.06.2021

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Am 11. Mai 2021 haben verschiedene Kirchen und christliche NGOs gemeinsam einen christlichen Handlungsaufruf veröffentlicht. Die Unterzeichner anerkennen den Klimanotstand und fordern mehr Massnahmen gegen die Erderwärmung.

Für Lorenz Walthert («Christliche Klima Aktion») ist es höchste Zeit, dass sich die Kirche für mehr Nachhaltigkeit einsetzt. «Wenn die Kirche gesellschaftsrelevant sein will, dann muss sie aufpassen, dass sie bei Themen wie dem Klimaschutz nicht abgehängt wird.»

Florian Glaser (StopArmut) weist darauf hin, dass es sich beim Klimaschutz um ein aktuelles Thema handelt, welches für Christen relevant ist. Die Bewahrung der Schöpfung sei ein zentrales Thema. Die Stellungnahme wolle die Kirchen aufrütteln und motivieren, dabei eine aktive Rolle zu übernehmen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Kultour Douro 2 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Prosperita l Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
FCF 2024 l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Weisheit
Anzeige
Zerosirup l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo