Das Wissen um die Zugangsdaten ist essenziell | (c) 123rf

Den digitalen Nachlass regeln

Für die Angehörigen ist die Kenntnis der Zugangsdaten essenziell.
 
Publiziert: 25.11.2019 26.11.2019

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Wenn Menschen sterben, existieren ihre Daten weiter. Mit den verschiedenen Geräten die Desktop, Laptop und Smartphone, welche wir benutzen, sammelt sich so einiges an. Computer samt Daten wie Dokumente, Fotos, Videos und Musik gehen zwar an die Erben über. Doch die gelangen nicht zwingend einfach so an die Daten, denn Computer und auch Dateien können mit einem Passwort geschützt sein.

Die Hilfe von externen Experten, welche den Zugangsschutz knacken, ist kostspielig und der Erfolg nicht garantiert, erklärt Desirée Germann (Marketing Caritas Schweiz). Caritas empfiehlt deshalb, die Passwörter zu notieren und die ganze Angelegenheit mit dem digitalen Nachlass mit den Angehörigen zu besprechen. Wichtig ist nämlich, dass die Angehörigen wissen, wie sie im Todesfall zu den Zugangsdaten kommen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Zerosirup l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Kultour Douro 2 l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
FCF 2024 l Billboard
Prosperita l Billboard
Weisheit
Anzeige
Kultour Douro 2 l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo