Spitalschiff «Global Mercy» | (c) Mercy Ships

Sierra Leone lädt Spitalschiff zum Einsatz ein

Im Spätsommer 2023 soll es wieder soweit sein.
 
Publiziert: 02.11.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Die christliche Hilfsorganisation «Mercy Ships» wurde 1978 in Lausanne gegründet. Inzwischen ist es eine internationale NGO, welche in 16 Ländern vertreten ist. Mit ihren zwei Spitalschiffen mit insgesamt über 1000 Mitarbeitenden versorgt sie Menschen in Afrika mit medizinischer Nothilfe.

Auf offizielle Einladung der Regierung von Sierra Leone hin könnte «Mercy Ships» nach Einsätzen in vergangenen Jahren auch nächstes Jahr wieder dort tätig sein. Zum Einsatz kommen könnte das Spitalschiff «Global Mercy» ab dem Spätsommer 2023. Allerdings ist die aktuelle Sicherheitssituation eher angespannt, erklärt René Lehmann (Geschäftsführer Mercy Ships Schweiz). Zudem finden im Juni 2023 Wahlen im westafrikanischen Land statt.

Sierra Leone gilt als eines der ärmsten Länder der Welt. Auf 100 000 Einwohner kommt ein Arzt, in der Schweiz sind es 438 Ärzte, sagt Lehmann. Auch die Lebenserwartung liegt tiefer.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Mobile Rectangle
TDS Sozialdiakonie | Mobile Rectangle
Geschenke | Mobile Rectangle
Mahnwache | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Zero Lepra | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
Geschenke | Half Page
Stricker | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Mahnwache | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Muskathlon Uganda | Billboard
Schwein | Billboard
Praisecamp | Billboard
Weihnachten
Anzeige
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
Mahnwache | Half Page
Stricker | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Geschenke | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Zero Lepra | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo