Wir berichten über Gott und die Welt
Life Channel Fenster zum Sonntag Talk Music Loft
Ausradiert und weg | (c) 123rf

Vergebung ist mehr als nur Entschuldigung

Wer seinem Gegenüber nicht vergibt, schadet sich selbst.
Publiziert: 07.03.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

«Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern», heisst es im Vaterunser. Vergebung ist ein zentraler biblischer Begriff. Doch was steckt dahinter?

Je echter und tiefer jemand um Vergebung bittet, desto einfacher ist es für die andere Person zu vergeben, erklärt Matthias Küng (evangelischer Pfarrer in Thayngen SH). Wer seinem Gegenüber jedoch nicht vergibt, schadet sich selbst. Man bindet und blockiert Lebenskraft und Lebensfreude, wenn man sich weigert zu vergeben, hält Küng fest. «Man kann ein ganzes Umfeld und sich selbst damit vergiften und belasten.» Deshalb ist es wichtig auch dann zu vergeben, wenn die andere Person ihren Fehler nicht versteht und einsieht.

Und wenn das Vergehen das anderen gravierend ist? Gefühle wie Wut und Trauer gehören zum Leben, das zeigen die Psalmen in der Bibel. Gefühle sollen zugelassen werden. Und schliesslich steht uns Gott bei, auch dann wenn es um Vergebung geht.

Links
© ERF Medien
Anzeige
PSOM l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Agentur C Juli l Mobile Rectangle
Asientage 2024 l Mobile Rectangle
Anzeige
LIO Sommercamps l Half Page
PSOM l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Asientage 2024 l Half Page
Agentur C Juli l Half Page
Anzeige
FCF 2024 l Billboard
Jubiläum IDEA Juli l Billboard
PSOM l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Junior Tournee l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard