Rugby-Spieler kniet vor einer Sitzbank und betet konzentriert
konzentriertes Gebet | (c) Ben White/Unsplash

Was bringt es mir, wenn ich meine Schuld bekenne?

Ist das nicht altmodisch?
 
Publiziert: 25.02.2024 26.02.2024 | Joni Merz

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 

Der Bibeltext in dieser Episode ist Jakobus 5,16: «Darum sollt ihr einander eure Sünden bekennen und füreinander beten, damit ihr geheilt werdet. Denn das Gebet eines Menschen, der unbeirrt glaubt, hat grosse Kraft.»

Zugegeben, es klingt etwas altmodisch, wenn Jakobus hier zu einem Schuldbekenntnis aufruft. Die eigenen Sünden, Verfehlungen zu erkennen und dann noch zu benennen, ist zudem eher unpopulär und schambehaftet. Und wenn die Schuld dann noch mit einer ausbleibenden Heilung in Verbindung stehen könnte, dann wird eine weitere Erklärung fällig.

Genau danach sucht Host Joni Merz mit seinen zwei Gästen, Thomas Zingg und Mirjam Merz. Die drei tauschen über ihre Empfindungen aus, ordnen den Text von Jakobus ein und landen am Schluss bei einer ganz persönlichen Erfahrung.

Kontakt
Hast du eine Rückfrage oder eine Anregung zu dieser Ausgabe von «11 Minuten Bibel». Dann melde dich via Webformular erf-medien.ch/podcast.

Expertinnen und Experten
Thomas Zingg ist Pastor der FEG Winterthur und dort Teil der Gemeindeleitung. Ausserdem engagiert er sich im Vorstand der Evangelischen Allianz Winterthur. Nebenbei unterrichtet er das Modul «Mein Leitungsstil» am IGW und studiert Theologie im Master-Studiengang. Thomas ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Seine Freizeit verbringt er gerne mit der Familie, beim Lesen oder beim Sport treiben (und schauen).

Mirjam Merz ist Pastorin in der FEG Winterthur. Sie predigt, leitet die Gebetsarbeit und die kreativen Bereiche der Kirche. Sie liebt gute Gemeinschaft, eine Tasse feinen Kaffee oder den Duft von frisch geschliffenem Holz. In ihrer Freizeit restauriert sie ab und an ein Möbelstück oder verschönert die kleinen Dinge des Lebens. Drei Stichworte, die zu ihr passen: kreativ, authentisch, tiefgründig. Mirjam ist verheiratet, hat zwei Kinder und hat am Theologisch Diakonischen Seminar Aarau studiert. Zudem hat sie an der SAMTS eine Ausbildung zur Schauspielerin absolviert.

Host
Joni Merz

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Sodadrops l Mobile Rectangle
Gott nahe gekommen l Mobile Rectangle
AVC Jahresevent 2024 l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 2 l Mobile Rectangle
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Mobile Rectangle
Lepra Mission 05 l Mobile Rectangle
Agentur C Mai l Mobile Rectangle
Kinderwerk Lima 3 l Mobile Rectangle
10 Jahre Woods Optik l Mobile Rectangle
Stromgesetz l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Kultour Douro 2 l Half Page
10 Jahre Woods Optik l Half Page
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
Agentur C Mai l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Sodadrops l Half Page
Stromgesetz l Half Page
Lepra Mission 05 l Half Page
Kinderwerk Lima 3 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Gott nahe gekommen l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Kultour Douro 2 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Prosperita l Billboard
Jubiläum IDEA Mai l Billboard
Weisheit
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Sodadrops l Half Page
Agentur C Mai l Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
Kinderwerk Lima 3 l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Lepra Mission 05 l Half Page
Gott nahe gekommen l Half Page
10 Jahre Woods Optik l Half Page
Stromgesetz l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo