Kreuz vor rötlichem Himmel als Symbol für Karfreitag und das Sterben von Jesus
Sterben und Tod am Kreuz an Karfreitag | (c) Aaron Burden/Unsplash

Karfreitag: Weshalb musste Jesus eigentlich sterben?

Qualvoll, langsam, grausam und auf den ersten Blick sinnfrei.
 
Publiziert: 24.03.2024 25.03.2024

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 

Der Bibeltext in dieser Episode ist Markus 15,33–38. «Am Mittag wurde es plötzlich im ganzen Land dunkel. Diese Finsternis dauerte drei Stunden. Gegen drei Uhr rief Jesus laut: ‹Eli, Eli, lama sabachtani?› Das heißt übersetzt: ‹Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?› Einige von den Leuten, die dabeistanden meinten: ‹Er ruft den Propheten Elia.› Einer von ihnen tauchte sofort einen Schwamm in Essig und steckte ihn auf einen Stab, um Jesus davon trinken zu lassen. ‹Wir wollen doch sehen, ob Elia kommt und ihn herunterholt!›, sagte er. Aber Jesus schrie laut auf und starb. Im selben Augenblick zerriss im Tempel der Vorhang vor dem Allerheiligsten von oben bis unten.»

Jesus stirbt am Kreuz. Qualvoll, langsam, grausam und deshalb auch sinnfrei. Könnte man meinen. Aber: Weshalb musste Jesus eigentlich sterben? Inwiefern liefert uns der Text aus der Bibel einen tieferen Sinn dahinter?

Host Joni Merz diskutiert diese Fragen mit Thomas und Katharina Bänziger. Langsam entflechten sie die Geschichte, wie sich Gott um eine Beziehung zum Menschen bemüht. Was sinnfrei klingen mag, das kann durchaus sinnvoll enden und zeigen, was Karfreitag auch heute noch bedeuten kann.

Kontakt
Hast du eine Rückfrage oder eine Anregung zu dieser Ausgabe von «11 Minuten Bibel»? Dann melde dich via Webformular auf erf-medien.ch/podcast.

Expertinnen und Experten
Katharina Bänziger ist Mutter von vier Kindern und ursprünglich evangelische Pfarrerin. Seit 2015 ist sie zusammen mit ihrem Mann Thomas Teil des Leitungsteams der Stiftung Schleife in Winterthur. Neben der Leitung der Schleife-Gemeinschaft und ihren pastoralen Aufgaben ist sie unter anderem im «Bibeltalk» und in der «Bibelwerkstatt» engagiert. Ihr Herz schlägt dafür, dass der Glaube ganz praktisch im Alltag erfahrbar, umsetzbar und tragfähig ist. Sie liebt es, spannende Entdeckungen aus Bibel und gelebtem Glauben mit anderen zu teilen.

Thomas Bänziger, Pfr. Dr. theol., ist verheiratet mit Katharina und Vater von vier Kindern. Nach zehn Jahren Pfarramt ist er seit 2015 Teil des Leitungsteams der Stiftung Schleife. Zusammen mit seiner Frau leitet er unter anderem die Schleife-Gemeinschaft und ist verantwortlicher Redaktor der Zeitschrift «Prophetisches Bulletin». Thomas und Katharina sind in der Seminararbeit tätig und verantworten die «Bibelwerkstatt» sowie den «BibelTalk» (YouTube). Thomas promovierte im Alten Testament und unterrichtet als Gastdozent am IGW Zürich und an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule in Basel (STH).

#bibeltalk auf YouTube

Host
Joni Merz

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Anzeige
Zerosirup l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Prosperita l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Weisheit
Anzeige
Kultour Douro 2 l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo