beleuchtetes Kreuz in der Nacht
Hoffnung trotz Dunkelheit | (c) Patrick Tomasso/Unsplash

Ostern: von der Hoffnung in dunklen Zeiten

Ostern ist ein Ereignis, das die Grenzen sprengt.
 
Publiziert: 31.03.2024 02.04.2024

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 

Der Bibeltext in dieser Episode ist Lukas 24,1–5: «Ganz früh am Sonntagmorgen gingen die Frauen mit den Salben, die sie zubereitet hatten, zum Grab. Der Stein, mit dem man es verschlossen hatte, war zur Seite gerollt. Zögernd betraten sie die Grabhöhle, sie war leer. Verwirrt überlegten sie, was sie jetzt tun sollten. Da traten zwei Männer in glänzend weissen Kleidern zu ihnen. Die Frauen erschraken und wagten nicht, die beiden anzusehen. ‹Warum sucht ihr den Lebenden bei den Toten?›, wurden sie von den Männern gefragt. ‹Er ist nicht hier. Er ist auferstanden!›»

Der Stein ist weg, das Grab ist leer, der Leichnam von Jesus Christus ist verschwunden. Wurde er geklaut oder ist Jesus tatsächlich auferstanden?

Host Joni Merz diskutiert mit seinen Gästen Christoph Egeler und Mimi Grauli verschiedene Ansätze zum Ostergeschehen. Dabei wird schnell klar: Ostern ist ein Ereignis, das die Grenzen sprengt. Die Grenzen der damaligen Zeit, aber auch die Grenzen der eigenen Vorstellungskraft.

Kontakt
Hast du eine Rückfrage oder eine Anregung zu dieser Ausgabe von «11 Minuten Bibel». Dann melde dich via Webformular auf erf-medien.ch/podcast.

Expertinnen und Experten
Christoph Egeler ist an seinem Gegenüber interessiert, deshalb studierte er wohl ursprünglich Psychologie. Jetzt arbeitet er seit vielen Jahren in der Leitung der christlichen Studierendenbewegung VBG. Dort wird gefördert, was ihm auch persönlich sehr wichtig ist: einen Glauben, der sich mit Denken und Wissenschaft ergänzt, der aus verschiedenen christlichen Traditionen schöpft und von ihnen lernt. Passend dazu ist er ein Grenzgänger zwischen Landes- und Freikirche. Ansonsten liebt er gutes Essen, Lesen, Musik und hält sich gerne in der Natur auf. Christoph ist verheiratet mit Nadine, hat drei Kinder und wohnt in der Nähe von Winterthur.

Mirjam «Mimi» Grauli liebt die Arbeit mit jungen Menschen bei der VBG. Herauszufinden, wofür die Herzen schlagen, welche Fragen sie beschäftigen und was sie an Jesus begeistert oder verwirrt, das bringt Leben ins Leben. Deshalb zog sie vor über vier Jahren von Deutschland nach Zürich, um mit Studierenden zu arbeiten. Neben dem ursprünglichen Studium in Ethnologie und Sprachwissenschaften schliesst sie diesen Sommer dasjenige zur Berufsschullehrerin ab. Aber sie kann auch ohne Menschen: Dann ist sie in den Bergen, auf dem Velo oder einfach draussen.

Link
VBG

Host
Gehostet von mir, Joni Merz

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Keller & Meier Paket 2 l Mobile Rectangle
Agentur C April l Mobile Rectangle
Irland Reise | Mobile Rectangle
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Mobile Rectangle
Sodadrops l Mobile Rectangle
AVC Jahresevent 2024 l Mobile Rectangle
Technik Kirche l Mobile Rectangle
Kultour Douro l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
Agentur C April l Half Page
Irland Reisen | Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Sodadrops l Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Technik Kirche l Half Page
Weltjugendtag 2024 l Half Page
Kultour Doulo l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Prosperita l Billboard
Irland Reisen | Billboard
Technik Kirche l Billboard
Weiterbildungstag l Billboard
Kultour Doulo l Billboard
Weisheit
Anzeige
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
Agentur C April l Half Page
Irland Reisen | Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Sodadrops l Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Technik Kirche l Half Page
Weltjugendtag 2024 l Half Page
Kultour Doulo l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo