Wir berichten über Gott und die Welt
Life Channel Fenster zum Sonntag Talk Music Loft
«RedWeek» | (c) Kirche in Not

«Kirche in Not» veranstaltet «RedWeek»

An verfolgte Christen denken
Publiziert: 07.11.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Das katholische Hilfswerk «Kirche in Not» unterstützt 132 Projekte in verschiedenen Ländern, welche sich um verfolgte Christen kümmern. Mit der Kampagne «RedWeek» möchte das Hilfswerk auf die Situation von weltweit verfolgten, diskriminierten und bedrängten Christen aufmerksam machen, erklärt der Kommunikationsverantwortliche Ivo Schürmann. Es soll ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass nicht überall auf der Welt Religionsfreiheit herrscht. In vielen Ländern sei man gezwungen, einer bestimmen Religion anzugehören, so Schürmann.

Die Kampagne läuft vom 12. bis 20. November 2022. Kirchen- oder andere Gebäude werden während dieser Zeit nachts rot angeleuchtet. Die rote Farbe symbolisiert das Blut, welches wegen dem christlichen Glauben vergossen wird.

Links
© ERF Medien
Anzeige
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
PSOM l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Asientage 2024 l Mobile Rectangle
Agentur C Juli l Mobile Rectangle
Anzeige
PSOM l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Asientage 2024 l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Agentur C Juli l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Junior Tournee l Billboard
PSOM l Billboard
FCF 2024 l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Jubiläum IDEA Juli l Billboard