Wir berichten über Gott und die Welt
Life Channel Fenster zum Sonntag Talk Music Loft

Werber macht Bruchlandung

Publiziert: 12.03.2014

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Albin Kirchhofer liebt das Fliegen. «In der Luft kommen mir die Herausforderungen nur noch ganz klein vor – so wie die Häuser.» Doch im Sommer 2010 wird der Traum zum Alptraum: Der Hobbypilot stürzt ab. Aber auch in seinem richtigen Leben hat der Gründer einer Werbeagentur Höhenflüge und unsanfte Landungen erlebt.

Albin Kirchhofer steuert sein Kleinflugzeug in die Kurve für den Landeanflug. Für einen kurzen Moment ist er unaufmerksam und überzieht den Zweiplätzer: Innerhalb von wenigen Sekunden verliert das Flugzeug den Auftrieb, sackt ab und fällt vom Himmel. «Es krachte und ich wusste, jetzt sind wir unten.» Albin Kirchhofer und sein Co-Pilot kriechen auf allen Vieren aus dem Wrack. «Wir könnten tot sein», schiesst es dem Piloten durch den Kopf.

Erstaunlicherweise lässt ihn dieser Gedanke gelassen: «Es spielte für mich keine Rolle, ob mein Leben auf dieser oder jener Seite weitergeht.» Für Albin Kirchhofer eine Bestätigung von seinem Christsein: «Für mich ist der Glaube das Grösste, was es gibt.»
Glücklicherweise kommen die beiden relativ glimpflich davon. Sein Co-Pilot hat eine blutende Schramme am Kopf, Albin Kirchhofer selber einen angebrochenen Lendenwirbel. «Es waren Schutzengel mit dabei», davon ist Albin Kirchhofer überzeugt. Ein Jahr nach dem Flugunglück sitzt er bereits wieder im Cockpit.

Erfolge entstehen auch aus Niederlagen
Auch aus seinem Leben kennt der 68-jährige Albin Kirchhofer Höhenflüge und Niederlagen. Ein Erfolg ist sicherlich seine berufliche Karriere. Als junger Unternehmer gründet der Hobbypilot seine eigene Werbeagentur. «Die Frage, wieso sich ein Produkt besser oder schlechter verkauft, hat mich schon immer fasziniert», erzählt der Werber. Heute arbeiten zehn Mitarbeitende in der Agentur, welche er inzwischen an zwei Mitarbeiter verkauft hat.

Eine seiner Lieblingskampagnen während der Berufskarriere ist die Migros-Bibel «Das Neue». Der Werber erzählt rückblickend von seiner Idee: «Ich wollte, dass das wichtigste Buch zwischen Käse und Brot in einem Grossverteiler angeboten wird – dort erreicht man die meisten Menschen.» Im Jahr 2000 wurde diese Idee Realität: Die Migros erklärte sich bereit, über 160 000 Bibeln zu verlegen. «Eine indirekte Werbekampagne für Gott», schmunzelt Albin Kirchhofer.
Nebst den Höhenflügen hat Albin Kirchhofer aber auch Tiefschläge erlebt. Einer davon ist seine getrennte Ehe. «Meine Frau und ich haben über alles geredet, nur nicht über persönliche Dinge – solches Schweigen ist tödlich für eine Ehe.» So kommt es, dass sich die beiden nach 35 Jahren Ehe getrennt haben. «Obwohl ich heute in einer glücklichen Partnerschaft lebe, ist die gescheiterte Ehe eine schmerzhafte Niederlage in meinen Leben.» Aber die vergangenen 68 Jahre hat Albin Kirchhofer gelernt: «Die Niederlagen sind die Grundlagen für den Erfolg im Leben.»

Albin Kirchhofer steuert sein Kleinflugzeug in die Kurve für den Landeanflug. Für einen kurzen Moment ist er unaufmerksam und überzieht den Zweiplätzer: Innerhalb von wenigen Sekunden verliert das Flugzeug den Auftrieb, sackt ab und fällt vom Himmel. «Es krachte und ich wusste, jetzt sind wir unten.» Albin Kirchhofer und sein Co-Pilot kriechen auf allen Vieren aus dem Wrack. «Wir könnten tot sein», schiesst es dem Piloten durch den Kopf.

Erstaunlicherweise lässt ihn dieser Gedanke gelassen: «Es spielte für mich keine Rolle, ob mein Leben auf dieser oder jener Seite weitergeht.» Für Albin Kirchhofer eine Bestätigung von seinem Christsein: «Für mich ist der Glaube das Grösste, was es gibt.»
Glücklicherweise kommen die beiden relativ glimpflich davon. Sein Co-Pilot hat eine blutende Schramme am Kopf, Albin Kirchhofer selber einen angebrochenen Lendenwirbel. «Es waren Schutzengel mit dabei», davon ist Albin Kirchhofer überzeugt. Ein Jahr nach dem Flugunglück sitzt er bereits wieder im Cockpit.

Erfolge entstehen auch aus Niederlagen
Auch aus seinem Leben kennt der 68-jährige Albin Kirchhofer Höhenflüge und Niederlagen. Ein Erfolg ist sicherlich seine berufliche Karriere. Als junger Unternehmer gründet der Hobbypilot seine eigene Werbeagentur. «Die Frage, wieso sich ein Produkt besser oder schlechter verkauft, hat mich schon immer fasziniert», erzählt der Werber. Heute arbeiten zehn Mitarbeitende in der Agentur, welche er inzwischen an zwei Mitarbeiter verkauft hat.

Eine seiner Lieblingskampagnen während der Berufskarriere ist die Migros-Bibel «Das Neue». Der Werber erzählt rückblickend von seiner Idee: «Ich wollte, dass das wichtigste Buch zwischen Käse und Brot in einem Grossverteiler angeboten wird – dort erreicht man die meisten Menschen.» Im Jahr 2000 wurde diese Idee Realität: Die Migros erklärte sich bereit, über 160 000 Bibeln zu verlegen. «Eine indirekte Werbekampagne für Gott», schmunzelt Albin Kirchhofer.

Nebst den Höhenflügen hat Albin Kirchhofer aber auch Tiefschläge erlebt. Einer davon ist seine getrennte Ehe. «Meine Frau und ich haben über alles geredet, nur nicht über persönliche Dinge – solches Schweigen ist tödlich für eine Ehe.» So kommt es, dass sich die beiden nach 35 Jahren Ehe getrennt haben. «Obwohl ich heute in einer glücklichen Partnerschaft lebe, ist die gescheiterte Ehe eine schmerzhafte Niederlage in meinen Leben.» Aber die vergangenen 68 Jahre hat Albin Kirchhofer gelernt: «Die Niederlagen sind die Grundlagen für den Erfolg im Leben.»

Links
© ERF Medien
Anzeige
PSOM l Mobile Rectangle
Asientage 2024 l Mobile Rectangle
Agentur C Juli l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Agentur C Juli l Half Page
PSOM l Half Page
Asientage 2024 l Half Page
Anzeige
Jubiläum IDEA Juli l Billboard
FCF 2024 l Billboard
PSOM l Billboard
faire Rente | Billboard
Junior Tournee l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
faire Rente 2 | Billboard