Wir berichten über Gott und die Welt
Life Channel Fenster zum Sonntag Talk Music Loft
(c) 123rf

Warum fallen uns gewisse Entscheidungen schwerer?

Unter anderem, weil Ziel oder Kriterien fehlen.
Publiziert: 23.02.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Täglich fällen wir viele Entscheidungen. Viele von ihnen geschehen automatisch, also ohne unser bewusstes Zutun, wie Professor Andres Claudius Pfister erklärt. Er ist Co-Leiter am Zentrum Leadership, Coaching & Change Management am Institut für Angewandte Psychologie der ZHAW.

Bewusste Entscheidungen hingegen können wir begründen. Dafür brauchen wir rationales Denken, Emotionen und Assoziationen. Alle drei Systeme sind nützlich. Die grosse Herausforderung ist, sich der Grenzen dieser Systeme bewusst zu sein und diese im Verlauf eines Prozesses gut nutzen zu können, sagt Pfister.

Warum fallen uns gewisse Entscheidungen schwer? Ein Grund ist, dass wir die Situation nicht verstehen, wo wir uns drin befinden. Oder uns fehlen das Ziel oder Kriterien, um die Entscheidung zu beurteilen.

Links
© ERF Medien
Anzeige
PSOM l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Asientage 2024 l Mobile Rectangle
Agentur C Juli l Mobile Rectangle
Anzeige
Agentur C Juli l Half Page
PSOM l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Asientage 2024 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Anzeige
FCF 2024 l Billboard
Jubiläum IDEA Juli l Billboard
faire Rente 2 | Billboard
PSOM l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
faire Rente | Billboard
Junior Tournee l Billboard