Sam Urech
Sam Urech | (c) ERF Medien

Persönlich: Sam Urech

Journalist und selbständiger Kommunikationsberater
 
Publiziert: 21.08.2023

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Das Spannendste an ihm sei sein Glaube an Jesus Christus, sagt Sam Urech. Er ist 39 Jahre alt, verheiratet, Vater von zwei Söhnen und besucht mit seiner Familie die Freikirche FEG Wetzikon. Er hat viele Jahre beim BLICK gearbeitet, seit dem Jahr 2016 ist er selbständiger Kommunikationsberater. Sam schrieb bis Januar 2022 zwei Jahre lang seine Halleluja-Kolumne auf Nau.ch. Im Juni 2023 hat er damit wieder angefangen.

Am TV schaue ich am liebsten:
MDR: «Sport im Osten». Lang lebe der FC Carl Zeiss Jena.
Drei Smartphone-Apps, auf die ich nicht verzichten möchte:
OneFootball natürlich. Castbox für meine Lieblings-Podcasts. Und dank TWINT muss ich kein Portemonnaie auf mir tragen.
Diese Website ist absolut besuchenswert:
Nau.ch. Die News-Plattform meines Vertrauens für regionale, nationale und internationale Themen.
Diese Schlagzeile würde ich gerne mal im Blick auf Seite 1 lesen:
Aussage eines Gesellschaftsforschers: «Christen beginnen zu realisieren, wie kraftvoll ihr Glaube ist.»
Davor habe ich Angst:
Dass ich irgendwann aufhöre, zu versuchen, meine Ängste zu überwinden.
Mit welcher Persönlichkeit würde ich gerne einmal Zeit verbringen?
Im Himmel dann: mit unserem ältesten Kind, das wir in der Schwangerschaft verloren haben.
Was habe ich im Leben verpasst?
Diese Fragestellung passt mir nicht. Alles, was wir auf der Erde erleben und erreichen können, ist nur ein Abklatsch dessen, was nach dem Ableben folgt. Aber was ich wirklich gerne mal machen möchte: eine Israel-Reise.
Welches ist mein Lieblingsfilm?
«Das Wunder von Bern». Ich bin kein Freund der deutschen Fussballnationalmannschaft. Doch dieser Film ist grandios: Die Geschichte des Vaters, der aus der Sowjet-Gefangenschaft kommt und leben lernt. Die Geschichte einer Nation, die aufsteht. Und dann diese Fussball-WM, die alles beinhaltet, was ich an diesem Sport liebe.
Ich habe immer verheimlicht, dass ...
... ich Dinge verheimliche. Aber was ich gerne sagen möchte: Viele Menschen getrauen sich nicht, zu schreiben, weil sie verheimlichen wollen, dass sie es vermeintlich gar nicht können. Nun, ich musste als Kind mit S/Sch-Sprachfehler in die Logopädie und konnte zudem so schlecht schreiben und lesen, dass mir meine Eltern auftrugen, jeden Tag ein Kapitel eines Buches zu lesen. Ich bekam irgendwann Freude am Schreiben und verdiene seit 15 Jahren einen Grossteil unseres Einkommens damit.
© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Alphalive l Mobile Rectangle
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Mobile Rectangle
Lepra Mission 03 l Mobile Rectangle
Gesundes Wissen l Mobile Rectangle
Irland Reise | Mobile Rectangle
TDS Aarau l Mobile Rectangle
Agentur C März l Mobile Rectangle
Soforthilfe Ukraine l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 1 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Lepra Mission 03 l Half Page
Soforthilfe Ukraine l Half Page
Agentur C März l Half Page
Alphalive l Half Page
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
Gesundes Wissen l Half Page
TDS Aarau l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Irland Reisen | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Stop Armut Konferenz l Billboard
Latin Link l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Prosperita l Billboard
animato 2024 l Billboard
Soforthilfe Ukraine l Billboard
Trotzdem
Anzeige
TDS Aarau l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Soforthilfe Ukraine l Half Page
Agentur C März l Half Page
Lepra Mission 03 l Half Page
Gesundes Wissen l Half Page
Alphalive l Half Page
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
Irland Reisen | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo