Porträt: Rebekka Siegwart – Ein Leben in zwei Welten

Vor fünf Jahren begann die Geschichte von Rebekka Siegwart und GOA Kenya
 
Publiziert: 22.12.2012

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vor fünf Jahren begann die Geschichte von Rebekka Siegwart und «GOA Kenya». Die fast 19-jährige Schweizerin machte damals für vier Monate einen Kurzzeiteinsatz in einem kenianischen Waisenhaus.

In der Zwischenzeit ist Kenia die zweite Heimat von Rebekka Siegwart. Jedes Jahr reist die junge Schweizerin für einige Monate nach Afrika, packt tatkräftig zu und hilft in der Arbeit mit Waisen. In der Schweiz hat sie in der Zwischenzeit ihr Studium als Kindergarten- und Grundstufenlehrperson abgeschlossen und gründete nebenbei noch den Verein GOA Schweiz.

Und nun? Wie schafft die junge Frau ein Leben in zwei so gegensätzlichen Welten? Und wohin soll ihre Lebensreise führen?

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Event AG | Mobile Rectangle
Gesundes Wissen | Mobile Rectangle
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Mobile Rectangle
Pushweekend | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Gesundes Wissen | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Half Page
Pushweekend | Half Page
Event AG | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Latin Link | Billboard
Event AG | Billboard
Prosperita | Billboard
StopArmut Konferenz | Billboard
Mutmachen
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Gesundes Wissen | Half Page
Event AG | Half Page
Music Loft | Emo Johnson | nachher | Half Page
Pushweekend | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo