go talk mit Ruedi Grimm | (c) ERF Medien

Ruedi Grimm: Vom Heimwerker zum professionellen Abenteuer-Spielplatzbauer

Angefangen hat alles aus einer Not.
 
Publiziert: 29.11.2021 03.12.2021

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Segelschiffe, Ritterburgen, Tierwelten: An immer mehr Ausflugszielen, vor Schulen und auf Dorfplätzen finden sich Abenteuer-Spielplätze aus Holz. Ihr «Vater» ist oft Ruedi Grimm, Gründer der Rudolf Spielplatz, dessen Liebe zu Kindern und zum Klettern sich wie ein roter Faden durch sein Leben zieht.

Angefangen hat alles aus einer Not: Ruedi Grimm wollte in seinem Garten ein paar Spielgeräte für seinen Sohn aufstellen – fand aber auf dem Markt nichts, das seinen Vorstellungen entsprach. Kurzerhand griff er selbst zu Holz und Säge und fabrizierte fünf Wipffedertiere. Und weil er schon immer einen guten Geschäftssinn besass, bewarb er sein Handwerk gleich noch mit einem Verkaufsprospekt. Daraus ist die Rudolf Spielplatz entstanden, deren Erfolg ihm zeitweise über den Kopf gewachsen ist. So sehr, dass Ruedi Grimm einen Geschäftspartner suchen musste – und ihn fand.

Der Vater von zwei Adoptivkindern und drei Pflegekindern ist es sich gewohnt, Anrufe von besorgten Eltern und Lehrpersonen zu erhalten. Er fordert Klein und Gross mit seinen Bauten gern heraus. Grimm hält es sogar für wichtig, dass Kinder auch das Herunterfallen lernen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Ge-Na Studie | Mobile Rectangle
Gesundes Wissen | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Ostern neu erleben | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Ostern neu erleben | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Gesundes Wissen | Half Page
Ge-Na Studie | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Michael W. Smith Early Bird | Billboard
Prosperita | Billboard
Scribe | Billboard
Mutmachen
Anzeige
Gesundes Wissen | Half Page
Ostern neu erleben | Half Page
Ge-Na Studie | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Logo
Logo
Logo
Logo