Holzkreuze als Symbolik für Massengrab | (c) AGR

Den verfolgten Christen eine Stimme geben

Mit der Kundgebung «Wir schweigen nicht»
 
Publiziert: 04.07.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Schätzungsweise rund 360 Millionen Christen werden dieses Jahr wegen ihres Glaubens verfolgt. Das sind 20 Millionen mehr als im vergangenen Jahr. 2021 wurden etwa 5800 Christen wegen ihres Glaubens umgebracht.

Am 9. Juli 2022 wird in Bern unter dem Motto «Wir schweigen nicht» eine Kundgebung zugunsten von verfolgten Christen durchgeführt. Organisiert wird sie von der «Arbeitsgemeinschaft Religionsfreiheit» von der Schweizerischen Evangelischen Allianz (SEA).

Mit dieser Kundgebung soll eine breite Öffentlichkeit für das Thema «Verfolgung aufgrund des Glaubens» sensibilisiert werden, erklärt die Kommunikationsverantwortliche Daniela Baumann. Das Thema werde in den Medien wenig beachtet. Entsprechend hofft Baumann, dass der Anlass von den Medien aufgegriffen wird. Sie ist überzeugt, dass jeder und jede einen Unterschied machen kann: Aus christlicher Sicht sei Beten der wichtigste Beitrag für verfolgte Christen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Event AG | Mobile Rectangle
Gesundes Wissen | Mobile Rectangle
Pushweekend | Mobile Rectangle
Anzeige
Pushweekend | Half Page
ERF Medien Erbrecht | Half Page
Event AG | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Gesundes Wissen | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
ERF Medien Erbrecht | Billboard
Prosperita | Billboard
StopArmut Konferenz | Billboard
Event AG | Billboard
Latin Link | Billboard
Mutmachen
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Event AG | Half Page
ERF Medien Erbrecht | Half Page
Pushweekend | Half Page
Gesundes Wissen | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo