Tiere aus Papier: Esel als Maskottchen der Demokraten, Elefanten als Maskottchen der Republikaner
Esel als Maskottchen der Demokraten, Elefanten als Maskottchen der Republikaner | (c) Kelly Sikkema/Unsplash

Eine Schweizer Perspektive auf die USA im Wahljahr 2024

Nach kurzer Entspannung steigt die Anspannung wieder.
 
Publiziert: 23.02.2024 | Georg Hoffmann

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 

2024 ist für die USA wieder Wahljahr. Nach etwas Entspannung in der Ära des aktuellen Präsidenten Joe Biden stellt sich Donald Trump als Kandidat zur Wiederwahl – und die Anspannung steigt wieder …

Die Stimmung in den USA und in deren Bevölkerung sei «aggressiv», sagt uns Renée Rousseau. Die gebürtige US-Amerikanerin ist nur noch besuchsweise in ihrer ersten Heimat. Als Sängerin und Songwriterin lebt sie seit über 30 Jahren in der Schweiz. Sie stand auf Bühnen mit Künstlern wie Bo Katzman, Céline Dion, Tina Turner oder Phil Collins. Was sie mit den USA noch verbindet, sind neben familiären und freundschaftlichen Beziehungen auch ihre politischen Engagements.

Als Gründerin und ehemalige Vorstandschefin für die «Democrats Abroad Deutschschweiz» sowie als Sprecherin der Organisation für Deutschland/Schweiz/Österreich steht Rousseau für die Partei des amtierenden Präsidenten Biden ein. Als Afro-Amerikanerin ist sie auch engagiertes Vorstandsmitglied der «Democrats Abroad Global Black Caucus». Sie und ihre Familie sahen sich in der Schweiz wie auch in den USA schon dem Rassismus ausgesetzt.

Als gehässig empfindet auch Martin Sinzig immer mehr die politischen Debatten in den USA. Der Schweizer Wirtschaftsjournalist ist seit über 30 Jahren leidenschaftlicher Besucher der Vereinigten Staaten und ein Teil seiner Verwandten lebt dort. Seine Leidenschaft gilt unter anderem auch Recherchen zur amerikanischen Automobilindustrie, die mit der «Chevrolet Motor Car Company» (heute GM) respektive deren Gründer Louis Chevrolet auch in der Schweiz ihre Wurzeln hat.

Wäre Sinzig selber US-Bürger, wäre er als «christlich-konservativer» Wähler, wie er sich bezeichnet, eher auf der Seite der Republikaner und somit der Trump-Wählerschaft.

Wie ist die aktuelle Stimmung in den USA? Welche demographischen Veränderungen sind zu beobachten? Welche Rolle haben Amerikaner heute noch global und welche wichtigen Verbindungen bestehen zwischen Amerika und der Schweiz auch heute noch?

Wir sprechen darüber in der aktuellen Folge von «Gott und die Welt» – das Wochenmagazin von ERF Medien Schweiz.

Kontakt
Welche Rolle spielen die USA für euch? Lasst es uns gerne wissen über uns Webformular: erf-medien.ch/podcast. Wir freuen uns über alle Fragen, Feedbacks und Themenvorschläge!

Podcast-Interviewgäste

Autor
Georg Hoffmann

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Stromgesetz l Mobile Rectangle
Lepra Mission 05 l Mobile Rectangle
10 Jahre Woods Optik l Mobile Rectangle
Kultour Douro l Mobile Rectangle
Sodadrops l Mobile Rectangle
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Mobile Rectangle
Gott nahe gekommen l Mobile Rectangle
AVC Jahresevent 2024 l Mobile Rectangle
Agentur C Mai l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 2 l Mobile Rectangle
Anzeige
10 Jahre Woods Optik l Half Page
Kultour Doulo l Half Page
Agentur C Mai l Half Page
Lepra Mission 05 l Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Sodadrops l Half Page
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Gott nahe gekommen l Half Page
Stromgesetz l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Prosperita l Billboard
Jubiläum IDEA Mai l Billboard
Kultour Doulo l Billboard
Weisheit
Anzeige
Agentur C Mai l Half Page
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
10 Jahre Woods Optik l Half Page
Stromgesetz l Half Page
Lepra Mission 05 l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Sodadrops l Half Page
Kultour Doulo l Half Page
Gott nahe gekommen l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo