Wir berichten über Gott und die Welt
Life Channel Fenster zum Sonntag Talk Music Loft
Obdachloser in einer Unterführung in Budapest, Ungarn | (c) Mihaly Koles/Unsplash

Wie mit obdachlosen Menschen umgehen?

Nicht von oben herab, sondern als Gegenüber behandeln.
Publiziert: 09.02.2023

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Obdachlose sind in der Schweiz zwar nicht sichtbar, aber es gibt sie nichtsdestotrotz. Wie begegnet man ihnen am besten? Wie kann man ihnen helfen? Soll man ihnen Geld geben oder nicht?

Ursula Käufeler ist Betriebsleiterin der «Kirchlichen Passantenhilfe Bern». Sie sagt, dass man obdachlose Menschen unbedingt normal behandeln soll: als nicht von oben herab, sondern als Gegenüber.

Wie wir sind auch sie eigenständige und selbstverantwortliche Menschen. Das bedeutet, dass wir sie nach ihren Bedürfnissen fragen. Wir nehmen sie ernst, indem wir nicht einfach für sie entscheiden, sondern sie selbst entscheiden lassen. Wenn wir ihnen Geld geben, sollen sie selbst entscheiden, was sie damit machen. Käufeler rät davon ab, Obdachlose privat unterzubringen, denn es gäbe in grösseren Städten genug Möglichkeiten wie Notschlafstellen.

Links
© ERF Medien
Anzeige
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Agentur C Juli l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
PSOM l Mobile Rectangle
Asientage 2024 l Mobile Rectangle
Anzeige
Asientage 2024 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Agentur C Juli l Half Page
PSOM l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Anzeige
LIO Sommercamps l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Junior Tournee l Billboard
Jubiläum IDEA Juli l Billboard
PSOM l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard