Wir berichten über Gott und die Welt
Life Channel Fenster zum Sonntag Talk Music Loft
Mann wendet sich einem Obdachlosen zu | (c) Zac Durant/Unsplash

Seit 40 Jahren Solidarität mit den Benachteiligten

«Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung»
Publiziert: 02.11.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Die «Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung» setzt sich für unterprivilegierte Menschen ein, deren Stimme sonst nicht gehört wird und die leicht vergessen gehen. Die Anliegen dieser Menschen sollen ernstgenommen werden, erklärt Präsident Erwin Troxler. Die Bewegung will sich für diejenigen stark machen, welche selbst nicht stark sein können. Am 19. November feiert sie ihr 40-jähriges Jubiläum.

In ihrer Publikation «Erwägung» bietet die «Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung» denjenigen Menschen eine Plattform, die sonst nicht gehört werden. Sie führt Tagungen und Anlässe zu Themen wie Flüchtlingspolitik und Friedensarbeit durch. Sie setzte sich für die Konzernverantwortungsinitiative ein und war einige Jahre am WEF präsent.

Auch wenn den Kirchen wie im Fall der Initiative Einmischung in die Politik vorgeworfen wird: Für Troxler ist klar, dass sich Christen bei solchen Themen äussern müssen. Schliesslich nahm sich Jesus als Vorbild Zeit für die Menschen am Rand der Gesellschaft.

Links
© ERF Medien
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Asientage 2024 l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Agentur C Juli l Mobile Rectangle
PSOM l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Anzeige
LIO Sommercamps l Half Page
Agentur C Juli l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
PSOM l Half Page
Asientage 2024 l Half Page
Anzeige
LIO Sommercamps l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Jubiläum IDEA Juli l Billboard
Junior Tournee l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
PSOM l Billboard