Bild «The Signing of Peace in the Hall of Mirrors» von William Orpen | (c) Wikipedia

Die Pariser Friedenskonferenz von 1919

Sie setzte wichtige Meilensteine.
 
Publiziert: 18.01.2024

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Am 18. Januar 1919 begann die Pariser Friedenskonferenz. Deren Ziel war, nach dem Ersten Weltkrieg den internationalen Frieden zu gewährleisten.

Vorerst fanden sich in Paris die Alliierten zu den Friedensverhandlungen zusammen. Die dominierenden Staaten waren Grossbritannien, USA, Italien und Frankreich. Unter Ausschluss von Deutschland schrieben sie den Versailler Vertrag. Dieser schob Deutschland die alleinige Schuld am Ersten Weltkrieg zu und forderte grosse Schadenersatzleistungen ein. Die widerwillige Unterschrift Deutschlands sorgte für grossen Aufruhr.

Der Versailler Vertrag wird heute als Auslöser für den Zweiten Weltkrieg angesehen. Trotz dessen schweren Folgen setzte die Friedenskonferenz wichtige Meilensteile in Bezug auf internationale Friedensverhandlungen. Diese positiven Folgen spüren wir auch heute noch.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Anzeige
Zerosirup l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
FCF 2024 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Prosperita l Billboard
Weisheit
Anzeige
Beutter Küchen l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Zerosirup l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo