Kohl, so weit das Auge reicht | (c) 123rf

Verregneter Sommer: Wie steht es um den Gemüseanbau?

Wir sprachen mit Christian Gerber von «Gerber Bio Greens».
 
Publiziert: 06.08.2021

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Der diesjährige Sommer hat sich durch besonders viel Regen ausgezeichnet. Da sind wohl einige Ferienpläne ins Wasser gefallen. Für einen Gemüsebauern wie Christian Gerber steht aber bedeutend mehr auf dem Spiel, nämlich die Ernte.

Gerber ist Betriebsleiter von «Gerber Bio Greens» in Fehraltdorf ZH. Sein Unternehmen produziert in erster Linie für Grosshändler wie Migros und Coop. Eine grosse Regenmenge ist für ihn allerdings nicht das Hauptproblem, die Gefahr von Hagel bereit ihm mehr Kopfzerbrechen.

«Jedes Gemüse hat seine eigenen Ansprüche», sagt Gerber. Und Kohlarten, Lauch und Fenchel haben gern kühles und nasses Wetter. Dafür machen ihm zurzeit die Kürbisse am meisten Sorgen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Agentur C Juni l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Zerosirup l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
FCF 2024 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Prosperita l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Weisheit
Anzeige
LIO Sommercamps l Half Page
Zerosirup l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo