Baustelle im 3. Stock von ERF Medien im Rahmen des Umbauprojekts
Baustelle im 3. Stock von ERF Medien im Rahmen des Umbauprojekts | (c) ERF Medien

Arbeiten während des Umbaus: unterwegs im Niemandsland

Wir sehen das Ziel vor uns, aber noch ist es schemenhaft.
 
Publiziert: 19.04.2023

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Von Michelle Boss

Arbeiten während eines laufenden Umbaus habe ich mir herausfordernd vorgestellt. Zu Recht! Da wäre zunächst die Lärmbelastung: Als eine Woche lang die Böden im dritten Stock abgeschliffen wurden, hat das konstante Brummen die Konzentration auf Dauer schier unmöglich gemacht. Ganz zu schweigen davon, dass wegen Kommunikationspannen auch Livesendungen oder Aufnahmen beeinträchtigt waren.

Dann sind da die logistischen Herausforderungen: Die Räumlichkeiten von ERF Medien sind auf zwei Gebäude und zwei Stockwerke verteilt. Da ein Teil des Gebäudes aktuell wegen der Bauarbeiten gesperrt ist, haben sich die Wege für uns ganz schön verlängert. Wenn sich die im zweiten Stock arbeitende Redaktion aus der Cafeteria im dritten Stock einen Kaffee holen möchte, geht sie aktuell entweder zwei Stockwerke nach unten, läuft draussen um den gesamten Gebäudekomplex herum und geht im anderen Gebäude drei Stockwerke hoch – oder sie entscheidet sich für den kürzeren Weg durch die Tiefgarage, der über drei Stockwerke nach unten und vier nach oben führt.

Wir lernen gerade alle, besser vorauszudenken. Wer direkt nach der Kaffeepause ein Meeting im dritten Stock hat, tut gut daran, seinen Laptop bereits in die Pause mitzunehmen. Und wer aus dem dritten Stock für eine Audioaufnahme ins Studio im zweiten Stock geht, denkt besser von Anfang an seine persönlichen Kopfhörer. Immerhin: Unsere Schrittzähler sind wirklich zufrieden mit uns – und witzige Begegnungen auf der Treppe gehören im Moment zum Alltag.

Etwas kompliziert sind auch grössere Meetings. Da all unsere Meetingräume entweder umgebaut werden oder zum temporären Grossraumbüro umfunktioniert wurden, müssen wir improvisieren. So üben wir uns in Flexibilität, führen selbst Brainstorming-Sitzungen teils komplett remote durch oder nutzen die Cafeteria für Meetings, während gleichzeitig andere Mitarbeitende dort ihr Mittagessen einnehmen.

Wir nehmen all diese Herausforderungen so gut es geht mit Humor. Schliesslich wissen wir ja, dass uns am Ende als Belohnung komplett neu gestaltete Räumlichkeiten erwarten, die unsere Zusammenarbeit massgeblich erleichtern werden. Da sind wir uns sicher, leben aber auch mit mancher Unsicherheit. Werden wir uns gegenseitig arg stören bei der Arbeit, wenn praktisch alle Wände gefallen sind? Werden die Ausweichmöglichkeiten für vertrauliche Gespräche, längere Telefonate oder Videocalls ausreichen? Und: Wie weit wird der Weg zur Kaffeemaschine von den Studios aus tatsächlich sein?

Ich selbst mag Veränderungen gerne, gehöre zu denjenigen, denen es schnell langweilig wird. So habe ich mich schon lange gefreut auf den bevorstehenden Umbau. Und ich muss jetzt doch ehrlich zugeben: Hin und wieder ist es verunsichernd und beängstigend, in diesem Niemandsland unterwegs zu sein. Wir sehen das Ziel vor uns, aber noch ist es schemenhaft. Noch kämpfen wir uns ab und an durch den Nebel. Und es ist durchaus auch schmerzhaft, Liebgewonnenes zurückzulassen.

Der physisch sichtbare Umbau scheint mir hilfreich. Er zwingt uns, hinzuschauen und bewusst wahrzunehmen, wovon wir uns verabschieden. Im jetzigen Zwischenland haben wir immer wieder Gelegenheit, zurückzuschauen und Abschied zu nehmen. Zu trauern und auch die Verunsicherung zuzulassen und zu durchleben. Gleichzeitig wachsen die Vorfreude und die Motivation, aus der kommenden Veränderung das Beste herauszuholen. Daher bin ich sicher: Wenn der Umbau abgeschlossen ist, werden wir bereit sein und all das Neue mit offenen Armen empfangen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Mobile Rectangle
Velo und Schiff l Mobile Rectangle
Sodadrops l Mobile Rectangle
Irland Reise | Mobile Rectangle
Technik Kirche l Mobile Rectangle
Kinderwerk Lima 2 l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 2 l Mobile Rectangle
AVC Jahresevent 2024 l Mobile Rectangle
Agentur C April l Mobile Rectangle
Anzeige
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
Irland Reisen | Half Page
Kinderwerk Lima 2 l Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Weltjugendtag 2024 l Half Page
Technik Kirche l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Sodadrops l Half Page
Velo und Schiff l Half Page
Agentur C April l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Irland Reisen | Billboard
Technik Kirche l Billboard
Velo und Schiff l Billboard
Weiterbildungstag l Billboard
Prosperita l Billboard
Trotzdem
Anzeige
Agentur C April l Half Page
Technik Kirche l Half Page
Sodadrops l Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Kinderwerk Lima 2 l Half Page
Velo und Schiff l Half Page
Irland Reisen | Half Page
Weltjugendtag 2024 l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo