Basler Münster mit Rhein | (c) 123rf

Fast vergessenes Pogrom

1349 in Basel vor der Fasnacht
 
Publiziert: 16.01.2024

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Heute vor 675 Jahren war in Basel die Stimmung vor der Fasnacht aufgeheizt. Es drohte eine Pandemie in Form der Pest.

In der Stadt geschah das Unfassbare: ein Massenmord an der ersten jüdischen Gemeinde von Basel. Zum Pogrom führten Gerüchte wie etwa, dass jüdische Menschen die Brunnen vergiftet und zur Verbreitung der Pest beigetragen hätten.

Das Muster des Antisemitismus zeigt sich damals im 14. Jahrhundert wie auch zuvor und danach. Hintergrund des Basler Pogroms dürfte im Wesentlichen eine Verschuldung der Basler Oberschicht gegenüber jüdischen Geldgebern gewesen sein. Mit dem Pogrom wollte man also die Gläubiger loswerden.

Dennoch gab und gibt es zwischen Basel und dem Judentum immer wieder kulturelle, historische und wirtschaftliche Verbindungen. Mit einer Gedenkfeier im Basler Rathaus soll dies heute gewürdigt und den Opfern vom 16. Januar 1349 gedacht werden.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
FCF 2024 l Billboard
Prosperita l Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Weisheit
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Zerosirup l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo