Frau springt auf einer leeren Strasse in die Luft, hinter ihr ihr Gespäck
Freudig und erleichtert | (c) 123rf

Busse – wie kann ich meine Lasten loswerden?

Das Geheimnis einer Praxis, die uns heute nicht mehr viel sagt.
 
Publiziert: 13.02.2024 | Karl Dittli

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 

Busse – ein Wort, das in der heutigen Gesellschaft nicht mehr sehr bekannt ist. Wenn man im Strassenverkehr zu schnell fährt, muss man eine Busse zahlen. Wenn man es an Festen übertreibt mit dem Essen oder dem Alkohol, muss man dafür büssen.

Busse ist aber mehr als das. Busse ist die Praxis, seine Lasten abzulegen und vor Gott dafür Vergebung zu erfahren. Aber woher kommt die Busspraxis überhaupt? Wie wird sie heute in der katholischen und wie in der reformierten Kirche praktiziert? Was ist das Ziel der Busse? Und welches sind die positiven Seiten dieses unangenehmen Prozesses? Je eine Person aus der katholischen und der reformierten Tradition geben dazu in diesem Podcast Aufschluss.

Barbara Amon Betschart ist reformierte Pfarrerin in Oberwinterthur. Sie hat einen Master-Abschluss in einer bestimmten Form der Exerzitien (nach der Tradition von Ignatius von Loyola, dem Gründer des Jesuiten-Ordens) und geistlicher Begleitung gemacht. Ihre Dissertation hat sie zum Thema Busse geschrieben.

Niklaus Kuster ist Kapuzinerbruder und lebt im Kloster Rapperswil SG. Durch das Leben in einer Gemeinschaft wird er immer wieder mit Formen der Busse konfrontiert. Auch begleitet er viele Menschen in Gesprächen. Er unterrichtet an mehreren Universitäten, unter anderem auch in Luzern als Lehrbeauftragter für Kirchengeschichte.

«Glaubenssache»-Host Karl Dittli redet mit diesen beiden Gästen über die Traditionen der Busse in der katholischen und in der reformierten Kirche.

Es wird gehaltvoll und herausfordernd – aber auch heilsam und befreiend.

Kontakt
Was verbindest du mit dem Wort Busse? Wie nahe oder fremd ist dir dieses Wort und diese Praxis? Teile es uns mit:

Wir freuen uns auch sehr über Feedback, Fragen oder Themenwünsche über diese Kanäle!

Gäste
Barbara Amon Betschart ist reformierte Pfarrerin in Oberwinterthur. Sie hat ihre Master-Arbeit zum Thema ignatianische Exerzitien und geistlicher Begleitung geschrieben.

Niklaus Kuster ist Kapuziner-Bruder und lebt im Kloster Rapperswil/SG. Durch das Leben in einer Gemeinschaft wird er immer wieder mit Formen der Busse konfrontiert. Auch begleitet er viele Menschen in Gesprächen. Er unterrichtet an mehreren Unis. Unter anderem auch in Luzern als Lehrbeauftragter für Kirchengeschichte.

Autor
Karl Dittli

Links

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Agentur C Juni l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Zerosirup l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
FCF 2024 l Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Prosperita l Billboard
Weisheit
Anzeige
Zerosirup l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo