Das Weisse Haus in Washington D. C. | (c) David Everett Strickler

US-Wahlen: Doch noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Im Gespräch mit dem Politologen Samuel Kullmann
 
Publiziert: 04.11.2020 05.11.2020

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Der Wahltag in den USA ist zwar vorbei, aber die Stimmen sind noch nicht ausgezählt und der Sieger der Präsidentschaftswahl noch nicht klar. Politologe Samuel Kullmann spricht von einem «extrem knappen Rennen». Er schätzt, dass es noch Tage bis zum definitiven Ergebnis dauern könnte.

Trump sei es gelungen, viele Staaten zu halten, wo er 2016 die Präsidentenwahl gewonnen hatte, teilweise auch solche, wo das Ergebnis knapp zu seinen Gunsten war. Von den Umfragewerten her wäre ein erdrutschartiger Sieg von Joe Biden möglich gewesen.

Kullmann hätte sich für die USA ein deutliches Wahlergebnis gewünscht, denn ein knappes könne eher in Frage gestellt werden und Konfliktpotenzial erzeugen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Prosperita l Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Weisheit
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Zerosirup l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo