Lange Nacht der Kirchen 2021: katholische Kirche Bremgarten | (c) Werner Rolli/Landeskirche Aargau

Kirchen öffnen Tor und Turm

An der «Langen Nacht der Kirchen»
 
Publiziert: 24.05.2023

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Am Freitag, 2. Juni 2023 findet die vierte Ausgabe der «Langen Nacht der Kirchen» statt. Die Idee stammt ursprünglich aus Österreich und findet an immer mehr Orten der Schweiz Anklang. Neu nehmen auch französischsprachige Kantone sowie rätoromanisch- und italienischsprachige Kirchen in Graubünden teil.

Geboten werden Konzerte, Lesungen, Diskussionsrunden und andere Veranstaltungen. Eingeladen sind Jung und Alt, regelmässige Kirchgänger und kirchenferne Menschen. Analog ähnlicher Veranstaltungen wie die Lange Nacht der Museen wollen die Kirchen die Besucher aus ihrem Alltag herausholen und abends und nachts eine besondere Atmosphäre bieten.

«Man will das Zusammensein pflegen und die Hemmungen abbauen für Leute, welche Angst haben, einmal ein Kirchengebäude zu betreten», erklärt Jeannette Häsler Daffré, Co-Projektleitung «Lange Nacht der Kirchen». Die Kirchen möchten sich und ihr Angebot zeigen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Agentur C Juni l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
FCF 2024 l Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Prosperita l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Weisheit
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo