Friedenskapelle in Malbun, Liechtenstein | (c) Clemens von Vogelsang/Wikipedia

Kirchenbesuch bei unseren Nachbarn: Liechtenstein

Seit 1997 ist Liechtenstein ein eigenes Erzbistum.
 
Publiziert: 01.02.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

70 Prozent der Liechtensteiner gehören der römisch-katholischen Kirche an. Da sie die Landeskirche ist, werden sie und ihre Angestellten von den politischen Gemeinden finanziert.

Seit 1997 ist Liechtenstein, das früher zum Bistum Chur gehörte, ein eigenes Erzbistum mit Erzbischof Wolfgang Haas an der Spitze. «Er ist sehr umstritten und hat die Situation in der katholischen Kirche sehr polarisiert», erklärt Günther Boss vom «Verein für eine offene Kirche». Der Gottesdienstbesuch hat entsprechend in den vergangenen Jahren stark abgenommen.

8 Prozent der Liechtensteiner gehören einer evangelischen Kirche an. In Schaan gibt es zudem mit der FEG die einzige Freikirche im Ländle.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Zerosirup l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Zerosirup l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Agentur C Juni l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
FCF 2024 l Billboard
Prosperita l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Weisheit
Anzeige
Zerosirup l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo