Wir berichten über Gott und die Welt
Life Channel Fenster zum Sonntag Talk Music Loft
Pfuusbus | (c) Sozialwerk Pfarrer Sieber

«Pfuusbus» vor Wiedereröffnung 2022

ie «Pfuusbus»-Saison dauert jeweils von Mitte November bis Mitte April.
Publiziert: 03.11.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Seit 20 Jahren steht beim Albisgüetli am Stadtrand von Zürich der «Pfuusbus»: ein Sattelschlepper, den Pfarrer Ernst Sieber damals als Schenkung für sein Sozialwerk erhielt. Mittlerweile gehören zum «Pfuusbus» auch zwei Vorzelte.

Es handelt sich dabei um eine von mehreren Notschlafstellen des Sozialwerks Pfarrer Sieber in und um Zürich und dient zur Entflechtung von verschiedenen Arten von Obdachlosen. Der «Pfuusbus» ist nämlich eine Notschlafstelle für einheimische Obdachlose, welche nicht in der Stadt Zürich angemeldet sind. Diese können nicht in der städtischen Notschlafstelle unterzukommen, wie der Kommunikationsbeauftragte Walter von Arburg erzählt.

«Das Wesen dieser Notschlafstelle ist, dass es nicht nur um ein Dach über dem Kopf und eine warme Mahlzeit im Bauch geht, sondern um Gemeinschaft. Das war Pfarrer Sieber ein grosses Anliegen.» Entsprechend ist auf dem Sattelschlepper der Zuspruch «Du bisch nöd elai!» zu lesen.

Die «Pfuusbus»-Saison dauert jeweils von Mitte November bis Mitte April. Am 15. November 2022 wird die Notschlafstelle auf Rädern wiedereröffnet. Dann wird auch das 20-jährige Jubiläum mit einer kleinen Feier begangen.

Links
© ERF Medien
Anzeige
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Asientage 2024 l Mobile Rectangle
Agentur C Juli l Mobile Rectangle
PSOM l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Anzeige
Agentur C Juli l Half Page
Asientage 2024 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
PSOM l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Anzeige
Junior Tournee l Billboard
Jubiläum IDEA Juli l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
PSOM l Billboard
FCF 2024 l Billboard