Kathedrale in Ouagadougou, Burkina Faso | (c) Sputniktilt/Wikipedia

Christliche Minderheiten: Burkina Faso

Christen machen einen Viertel der Bevölkerung aus.
 
Publiziert: 21.10.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Burkina Faso ist ein Binnenstaat in Westafrika. Bis 1984 hiess er Obervolta. Rund ein Viertel der Bevölkerung sind Christen.

Noch vor ein paar Jahren lebten Christen und Muslime friedlich miteinander. Dann kamen Islamisten aus dem Nachbarland Mali und begannen, die Christen zu verfolgen. Kirchgemeinden im Norden wurden von Islamisten angegriffen, viele der Gemeinden wurden geschlossen. Die Menschen flüchteten in die grossen Städte.

Über die Situation in Burkina Faso sprachen wir mit David Richard. Er ist Präsident des Hilfswerks Burkinavision, welches seit 16 Jahren im Land aktiv ist.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Zero Lepra | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Mahnwache | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Geschenke | Mobile Rectangle
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Mobile Rectangle
TDS Sozialdiakonie | Mobile Rectangle
Anzeige
Stricker | Half Page
Geschenke | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Mahnwache | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Praisecamp | Billboard
Muskathlon Uganda | Billboard
Schwein | Billboard
Weihnachten
Anzeige
Stricker | Half Page
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
Geschenke | Half Page
Mahnwache | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Zero Lepra | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo