(c) 123rf

Menschen mit Demenz im Gottesdienst einbinden

Wie können Betroffene ihren Platz in der Kirche finden beziehungsweise behalten?
 
Publiziert: 18.08.2020

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Als Daniel Mörgeli 17 Jahre alt war, stiess die Grossmutter zur Familie, weil sie dement war und nicht mehr allein wohnen konnte. Innert Kürze war die ganze Familie überfordert.

Laut Statistik erkrankt hierzulande alle 17 Minuten eine Person an Demenz, «Alzheimer Schweiz» geht von rund 130 000 Betroffenen in aus. Demenzkranke sind in ihrem Alltag eingeschränkt und können beispielweise nicht mehr einfach so einen Gottesdienst besuchen.

Weil die Angehörigen zuhause die Demenzkranken betreuen, verlieren die Kirchen gleich beide Personengruppen. Daniel Mörgeli hat im Rahmen seines Studiums am TDS eine Diplomarbeit zu dieser Thematik verfasst. Sie untersucht, wie Kirchgemeinden in solchen Fällen reagieren und wie Betroffene ihren Platz in der Kirche finden beziehungsweise behalten können.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Keller & Meier Paket 1 l Mobile Rectangle
Agentur C Februar l Mobile Rectangle
Soforthilfe Ukraine l Mobile Rectangle
Irland Reise | Mobile Rectangle
TDS Aarau l Mobile Rectangle
11 Minuten Bibel Podcast l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Agentur C Februar l Half Page
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
Irland Reisen | Half Page
TDS Aarau l Half Page
Soforthilfe Ukraine l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Prosperita l Billboard
13. AHV Rente l Billboard
Soforthilfe Ukraine l Billboard
11 Minuten Bibel Podcast l Billboard
Latin Link l Billboard
Irland Reisen | Billboard
Trotzdem
Anzeige
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
TDS Aarau l Half Page
Soforthilfe Ukraine l Half Page
Irland Reisen | Half Page
Agentur C Februar l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo