Schlaflos | (c) 123rf

Wenn Sorgen uns den Schlaf rauben

Dann steckt Angst dahinter.
 
Publiziert: 25.03.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Wir liegen im Bett, wollen einschlafen – und können nicht. Im Kopf jagt ein Gedanke den anderen, wir machen uns Sorgen. Dabei wäre gerade jetzt ein guter Schlaf besonders wichtig und wohltuend.

Sorgen haben mit Angst zu tun, sagt der Psychotherapeut Roland Mahler. In unserer Seele zielt die Sorge darauf ab, die Angst zu kontrollieren. Unser Gehirn möchte für unsere Probleme Lösungen finden und sie in Ordnung bringen.

Mahler erklärt, dass wir uns von unserem Sorgenkarussell ablenken müssen. Wir sollen auf Gedanken ausweichen, welche weniger angstbezogen, tröstlicher und so dem Schlaf förderlicher sind. Helfen kann auch, wenn wir unsere Gedanken aufzuschreiben oder Atemübungen machen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Mobile Rectangle
Velo und Schiff l Mobile Rectangle
Agentur C April l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 2 l Mobile Rectangle
Irland Reise | Mobile Rectangle
AVC Jahresevent 2024 l Mobile Rectangle
Sodadrops l Mobile Rectangle
Technik Kirche l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Agentur C April l Half Page
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
Weltjugendtag 2024 l Half Page
Sodadrops l Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
Irland Reisen | Half Page
Technik Kirche l Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Velo und Schiff l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Irland Reisen | Billboard
Technik Kirche l Billboard
Velo und Schiff l Billboard
Adonia Zachäus l Billboard
Weiterbildungstag l Billboard
Prosperita l Billboard
Trotzdem
Anzeige
Technik Kirche l Half Page
Keller & Meier Paket 2 l Half Page
Irland Reisen | Half Page
MUSIC Loft Förderpreis 2024 | Half Page
AVC Jahresevent 2024 l Half Page
Weltjugendtag 2024 l Half Page
Sodadrops l Half Page
Velo und Schiff l Half Page
Agentur C April l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo