(c) Patricia Prudente/Unsplash

Künstliche Befruchtung: Auswirkung auf die Familie

Eine Studie der Universität Zürich soll neue Erkenntnisse bringen.
 
Publiziert: 12.04.2023 16.05.2023

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

In der Schweiz werden jedes Jahr 6000 Frauen künstlich befruchtet. Jedes 40. Kind kommt aufgrund einer solchen Behandlung auf die Welt.

An der Universität Zürich läuft aktuell die Studie «StART Familie» zum Thema künstliche Befruchtung. Unter anderem will man die Frage beantworten, wie es Paaren nach solch einer Behandlung geht. Ein Aspekt, der so noch nie untersucht worden ist.

Julia Schmid ist Psychologin und Doktorandin an der Universität Zürich und auch Co-Leiterin der Studie. Sie erzählt uns im Beitrag mehr über die Ziele und welche Chancen die Studie eröffnen könnte.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Zerosirup l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Beutter Küchen l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Zerosirup l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Prosperita l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Weisheit
Anzeige
LIO Sommercamps l Half Page
Zerosirup l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo