Kloster Maria der Engel in Appenzell | (c) Barbara Heritier/Kloster der Engel

Freiwillige sorgen für Leben im Kloster Maria der Engel

In der Klosteranlage werden ein Gästehaus und ein Klosterladen betrieben.
 
Publiziert: 21.09.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Das Kapuzinerinnenkloster Maria der Engel im Zentrum von Appenzell wurde 2008 geschlossen, seither leben keine Nonnen mehr dort.

Seit 2019 werden in der Klosteranlage ein Gästehaus und ein Klosterladen betrieben, wo selbstgemachte Produkte wie Konfitüre, Sirup, Senf und Tee angeboten werden. Sandra Speck (Leiterin Gästehaus) erzählt, man hätte den Wunsch gehabt, dass im Kloster wieder Freude und Liebe herrschen.

Zurzeit sind in Maria der Engel 70 Freiwillige engagiert, welche allerdings nicht dort wohnen. Zudem kann das Kloster auf einen Freundeskreis von über 200 Menschen zählen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Anzeige
LIO Sommercamps l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Zerosirup l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Prosperita l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
Weisheit
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Zerosirup l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo