YMCA in Spitak, Armenien | (c) Cevi Zürich

YMCA-Zentrum nimmt Kriegsflüchtlinge aus Bergkarabach auf

Das Zentrum im armenischen Spitak ist partnerschaftlich mit dem Cevi Zürich verbunden.
 
Publiziert: 28.10.2020 29.10.2020

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Der Cevi Zürich ist Teil der weltweit grössten Jugendorganisation YMCA. Mit dem YMCA Spitak im Norden Armeniens unterhält der Cevi-Standort seit 2001 eine Partnerschaft.

Die Kämpfe in der aserbaidschanischen Region Bergkarabach der vergangenen Wochen hat dazu geführt, dass Menschen von dort nach Armenien geflüchtet sind. «Wir sind sehr betroffen und sehr sprachlos über die Eskalation und die militärische Gewalt, welche dort angewendet wird. In dieser Verzweiflung ist das einzige, was man tun kann, der wahren menschlichen Not zu begegnen», erzählt Adrian Künsch-Wälchli, Co-Geschäftsführer des Cevi Zürich.

Das YMCA-Zentrum in Spitak hat eine Gruppe von rund 20 Flüchtlingen aufgenommen. Alle Gästezimmer, Schulungsräume und Mehrzweckhalle wurden so eingerichtet, damit Flüchtlinge beherbergt werden können.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
11 Minuten Bibel Podcast l Mobile Rectangle
Irland Reise | Mobile Rectangle
TDS Aarau l Mobile Rectangle
Agentur C Februar l Mobile Rectangle
Soforthilfe Ukraine l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 1 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
Agentur C Februar l Half Page
Irland Reisen | Half Page
Soforthilfe Ukraine l Half Page
TDS Aarau l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
13. AHV Rente l Billboard
Prosperita l Billboard
Irland Reisen | Billboard
Latin Link l Billboard
Soforthilfe Ukraine l Billboard
11 Minuten Bibel Podcast l Billboard
Ich will raus
Anzeige
TDS Aarau l Half Page
Soforthilfe Ukraine l Half Page
Agentur C Februar l Half Page
Irland Reisen | Half Page
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo