Notwohnsiedlung «Brothuuse» des Sozialwerks Pfarrer Sieber in Zürich-Affoltern | (c) Sozialwerk Pfarrer Sieber

Der Mutmacher eines ehemaligen Obdachlosen

Peter lebt in der Notwohnsiedlung «Brothuuse».
 
Publiziert: 27.02.2023

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Peter war vergangenes Jahr auf Wohnungssuche und kam im Januar 2023 in der Notwohnsiedlung «Brothuuse» in Zürich-Affoltern unter, welche vom Sozialwerk Pfarrer Sieber betrieben wird. In der Stadt Zürich eine neue Bleibe zu finden ist schwierig: «ziemlich aussichtlos, in der Stadt sowieso, mit einem Hund erst recht», erklärt Peter. So schwierig, dass er mit seiner Hündin Senta auch schon in einer Waldhütte übernachtete.

Peter ist froh, dass er nun in «Brothuuse» leben kann. Bei Temperaturen im Minusbereich sei dies eine Erleichterung. In der Einrichtung gibt es Seelsorgeangebote, welche Peter gern in Anspruch nimmt. «Eine innere Erleichterung», sagt er, denn nun hat er «jemanden, der zuhört und einem wieder Motivation gibt, um wieder aufzustehen und vorwärtszublicken.» Pfarrer Sieber, den Gründer des Sozialwerks, kannte Peter persönlich und schätzt ihn auch heute noch sehr.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Zerosirup l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Kultour Douro 2 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Zerosirup l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Prosperita l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Weisheit
Anzeige
Zerosirup l Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo