Der Klage freien Lauf lassen | (c) 123rf

Klagen ist erlaubt

Wir können unser Leid und unser Unglück vor Gott als Klage äussern.
 
Publiziert: 28.09.2020

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Wir haben verschiedene Gründe dankbar zu sein. Darf man da als Christ überhaupt klagen? «Ich finde es immer noch eine der bemerkenswertesten Tatsachen, dass in dem Gebetsbuch, welches uns in der Bibel in den Psalmen überliefert ist, ungefähr die Hälfte aller Psalmen Klagepsalmen sind», sagt der Theologe Manuel Schmid. Menschen würden in ihrer Zerbrochenheit vor Gott kommen und ihr Leid und ihr Unglück vor Gott klagen.

Schmid bezeichnet es als Tragödie, dass das Klagen vor Gott in den Gottesdiensten keinen regelmässigen Raum einnimmt. Auch in unserer gesättigten Wohlstandsgesellschaft hätten Menschen «zuhauf Grund zum Klagen». Trotz unseres hohen wirtschaftlichen Niveaus sind wir nicht immer glücklich.

Der Theologe bezeichnet es als Geheimnis, dass wir unser Leid und unser Unglück vor Gott als Klage äussern können. «Gott hört sich das an und erträgt es ganz offensichtlich.» So gesehen sind die Klagepsalmen für uns eine Ermutigung zum Beten.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Zerosirup l Mobile Rectangle
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Kultour Douro 2 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Kultour Douro 2 l Billboard
Prosperita l Billboard
FCF 2024 l Billboard
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Weisheit
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Kultour Douro 2 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo