Wir berichten über Gott und die Welt
Life Channel Fenster zum Sonntag Talk Music Loft
Gemeinschaft und gute Laune an einem Lagerfeuer | (c) 123rf

Wer – oder besser wo – sind die Indie-Christen?

Sie denken und sehen das Christentum grösser.
Publiziert: 20.05.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

In unserer Serie über Begriffe aus der Kirchenszene widmen wir uns heute dem Begriff «Indie-Christ». Wer sind sie? Welche Fragen und Anliegen haben sie? Unsere Gesprächspartnerin ist die Theologiestudentin und RefLab-Mitarbeiterin Evelyne Baumberger.

Indie-Christen sind nicht mehr Teil einer bestimmten Kirche. Sie seien wie Nomaden und würden von Lager zu Lager ziehen, sagt Baumberger. Doch schlussendlich sehen sie sich als Teil eines grossen Volkes, nämlich der gesamten Christenheit. Das Christentum wird dabei grösser gedacht und gesehen als bloss die lokale Kirche.

Faktoren für die Entstehung des Indie-Christentums sind Zeitgeist, gesellschaftlicher Wandel, verstärkte Mobilität und schwindende Sesshaftigkeit.

Links
© ERF Medien
Anzeige
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
Agentur C Juli l Mobile Rectangle
Asientage 2024 l Mobile Rectangle
PSOM l Mobile Rectangle
Anzeige
PSOM l Half Page
Asientage 2024 l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Agentur C Juli l Half Page
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
faire Rente 2 | Billboard
FCF 2024 l Billboard
PSOM l Billboard
Jubiläum IDEA Juli l Billboard
faire Rente | Billboard
Junior Tournee l Billboard