Schüler läuft durch einen Korridor eines Schulgebäudes | (c) Chuttersnap/Unsplash

Schiessereien an US-Schulen: Auch in der Schweiz ein Thema?

In den USA gab es seit 2009 rund 280 solche Schiessereien.
 
Publiziert: 27.05.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Am 24. Mai 2022 lief in Texas ein 18-Jähriger an einer Primarschule Amok und erschoss 19 Kinder und 2 Lehrkräfte.

Dieses Jahr gab es in den USA bereits 27 Schiesserein an Schulen, seit 2009 waren es sogar rund 280. Im Vergleich zu anderen Ländern ist diese Zahl hoch. In der Schweiz gab es zwar schon Drohungen, allerdings wurden sie nicht umgesetzt. Auch in Italien und Japan gab es seit 2009 keine Schiessereien an Schulen.

Gründe für diese Gewaltexzesse in den USA sind junge Menschen mit grossen psychischen Problemen, extreme soziale Spannungen und ein lockeres Waffengesetz.

Mehr zu diesem Thema ist im verlinkten Podcast «Alles klar, Amerika?» zu hören, und zwar in der Folge vom 25. Mai 2022.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Beutter Küchen l Mobile Rectangle
Agentur C Juni l Mobile Rectangle
Zerosirup l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 3 l Mobile Rectangle
LIO Sommercamps l Mobile Rectangle
Kultour Douro 2 l Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Kultour Douro 2 l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Erbrechtsanlass ERF | Billboard
Kultour Douro 2 l Billboard
FCF 2024 l Billboard
LIO Sommercamps l Billboard
Prosperita l Billboard
Weisheit
Anzeige
Kultour Douro 2 l Half Page
Zerosirup l Half Page
Keller & Meier Paket 3 l Half Page
LIO Sommercamps l Half Page
Agentur C Juni l Half Page
Beutter Küchen l Half Page
Erbrechtsanlass ERF | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo