Frau hat ihre Arme ausgestreckt und hält ihren Kopf nach oben
Sehnsucht nach oben | (c) Martinmark/dreamstime

Gott ist … voller Sehnsucht

Die Sehnsucht Gottes nach den Menschen, jenseits von Eden, durchzieht die Bibel.
 
Publiziert: 22.11.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Von Stefan Fischer

Gott ist voller Sehnsucht nach uns Menschen. Zumindest gibt es in der Bibel viele Texte, in denen erzählt wird, wie Gott sich nach den Menschen sehnt. Er sehnt sich nach Gemeinschaft. Diese setzt bereits in der Garten-Eden-Erzählung ein. Gott sehnt sich nach der Gemeinschaft mit seinen Menschen, doch sie verstecken sich. «Wo bist du?», ruft er nach Adam. Wir können uns vorstellen, wie dieser Ruf durch den Garten schallte und die Ohren Adams erreichte. Seine Antwort war gefragt.

Die Sehnsucht Gottes nach den Menschen, jenseits von Eden, durchzieht die Bibel. Abraham erhält in Mamre göttlichen Besuch. Jakob schaut die Himmelsleiter. Hagar bleibt in der Wüste nicht allein.

Es sind die Erzählungen davon, wie Gott am Leben seiner Menschen Anteil nehmen möchte. Alle Umkehrrufe der alttestamentlichen Propheten an das Volk Israel drücken es aus: Ich sehne mich nach euch. Lebt nicht ohne oder gegen mich, sondern mit mir.

So kann auch Weihnachten als Sehnsuchtsgeschichte Gottes verstanden werden. Er macht sich auf den Weg zu uns Menschen. Das wird in einem grösseren Horizont verstanden, den die Bibel nur beschreiben, aber nicht erfassen kann. «Das Wort wird Fleisch», heisst es bei Johannes. «Gott entleerte sich selbst», schreibt Paulus. Gott setzt sich in Bewegung, um seine Sehnsucht nach uns zu stillen. Daran werden wir in diesen Advents- und Weihnachtstagen erinnert. Davon wird in den Kirchen gepredigt.

Und die Sehnsucht von uns Menschen? Wir sehnen uns nach Liebe und Harmonie. In unsicheren Zeiten sehnen wir uns nach Normalität, in guten Zeiten nach Ferien. Manchmal träumen wir vom Glück. Und immer wieder sehnen wir uns nach Gemeinschaft.

In der Advents- und Weihnachtszeit nehmen wir lange Fahrten in Kauf, um mit der Familie oder guten Freunden zusammen zu sein. Dahinter steht auch die Sehnsucht nach Menschen, mit denen ich viel in meinem Leben geteilt habe. Menschen, die an meinem Leben und ich an ihrem Anteil nehmen. Immer dort, wo meine Sehnsucht gestillt wird, fühle ich mich wie jemand, dessen Hunger gestillt und dessen Durst gelöscht worden ist. Und doch werde ich immer wieder hungrig und durstig.

So ist es auch bei einer noch tieferliegenden Sehnsucht, der Sehnsucht nach dem, was mehr ist als ich. Im Alltag tritt diese leicht in den Hintergrund, aber wenn ich mein Leben im Horizont des «Wohers» und «Wohins» bedenke, dann ist da eine Sehnsucht nach Grösserem, Dauerhaftem. Diese Sehnsucht nach dem Transzendenten oder Göttlichen sucht Erfüllung und kann das, was sie findet, nicht dauerhaft festhalten oder besitzen. So wie der, der einmal gegessen und getrunken hat, wieder hungrig und durstig wird, so ist die Sehnsucht nie ein für alle Mal gestillt. Sie lebt aus der erneuten Begegnung. Wenn ich sie mit der Sehnsucht Gottes nach uns Menschen verbinde, dann wird mir die Menschwerdung Jesu zum Ruf Gottes: «Wo bist du?»

 

Zur Person
Stefan Fischer, 56, ist Theologe. Er leitet das Religionspädagogische Institut der ev.-ref. Kirche St. Gallen. Sein Herz schlägt für die Bildung und Ausbildung und für ein «genaues Hineinschauen» in die Bibel.

 

Serie «Gott ist …»
Wie oder wer ist Gott eigentlich? Diese Frage beschäftigt die Menschen schon lange. In der Bibel werden unterschiedliche Bilder gebraucht, um Gott zu beschreiben. In einer Serie teilen Theologinnen und Theologen aus verschiedenen Denominationen ihre Vorstellungen, wie Gott ist.
© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
TDS Sozialdiakonie | Mobile Rectangle
Mahnwache | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Zero Lepra | Mobile Rectangle
Geschenke | Mobile Rectangle
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Stricker | Half Page
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
Mahnwache | Half Page
Geschenke | Half Page
Zero Lepra | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Mehr zum Thema
Anzeige
Praisecamp | Billboard
Schwein | Billboard
Muskathlon Uganda | Billboard
Weihnachten
Anzeige
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
Zero Lepra | Half Page
Geschenke | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Mahnwache | Half Page
Stricker | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo