Der Künstler Mark Fels mit einem bemalten Pontiac | (c) ERF Medien

Ein Künstler ohne Berührungsängste

Zu Besuch bei Mark Fels in Muri bei Bern
 
Publiziert: 21.11.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Unser Radioredaktor Karl Dittli war in Muri bei Bern zu Besuch im Atelier des freischaffenden Künstlers Mark Fels. Dort ist ein Pontiac Firebird zu bestaunen, den der Künstler von seinem besten Freund erhielt und 2011 mit einer Spritzpistole bemalte. Die Bemalung nimmt Themen wie Wirtschaft oder Krieg und Frieden auf und ist eine Parodie auf den «American Way of Life». Der farbenfrohe Pontiac zeigt: Fels mag es farbig.

Allerdings verbringt er schätzungsweise nur rund 30 Prozent seiner Zeit im Atelier. Die restliche Zeit hält er sich anderswo im Freien auf. «Mir ist wichtig, dass die Kunst auch zu den Leuten kommt», erklärt Mark Fels.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Zero Lepra | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
TDS Sozialdiakonie | Mobile Rectangle
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Mobile Rectangle
Geschenke | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Mahnwache | Mobile Rectangle
Anzeige
Stricker | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
Mahnwache | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Geschenke | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Mehr zum Thema
Anzeige
Schwein | Billboard
Muskathlon Uganda | Billboard
Praisecamp | Billboard
Weihnachten
Anzeige
Stricker | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Mahnwache | Half Page
Music Loft | Roger O’Dubler | vorher| Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Geschenke | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo