Fachspital Sune-Egge von aussen | (c) Sozialwerk Pfarrer Sieber

30 Jahre «Menschlichkeit» im Fachspital Sune-Egge

Das Spital kümmert sich um die Probleme von Obdachlosen und Suchtkranken.
 
Publiziert: 15.11.2019 18.11.2019

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vor 30 Jahren gründete Pfarrer Ernst Sieber wegen der offenen Drogenszene in Zürich mit dem «Sune-Egge» ein Sterbehospiz. Heute handelt es sich dabei um ein Fachspital, welches sich um die Probleme von Obdachlosen und Suchtkranken kümmert und somit um Menschen, welche in unserer Gesellschaft aus dem Rahmen fallen. Vergangenes Jahr zählte das Spital über 200 Patienten, welche sich dort durchschnittlich zwischen 50 und 60 Tage aufhalten.

Die Patienten werden von einem Ärzteteam, einer Pflege, einem Seelsorgeteam und einem Sozialdienst betreut. Christoph Zingg (Gesamtleiter Sozialwerk Pfarrer Sieber) stellt fest: «Das Haus lebt bis heute von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, welche daran glauben und tief überzeugt sind.»

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Ge-Na Studie | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gesundes Wissen | Mobile Rectangle
Ostern neu erleben | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Ostern neu erleben | Half Page
Gesundes Wissen | Half Page
Ge-Na Studie | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Mehr zum Thema
Anzeige
Prosperita | Billboard
Scribe | Billboard
Michael W. Smith Early Bird | Billboard
Mutmachen
Anzeige
Gesundes Wissen | Half Page
Ostern neu erleben | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Ge-Na Studie | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo