(c) Chermiti Mohamed/Unsplash

Schäm dich nicht für dich

Wir sollen uns selbst mit einem liebevollen Blick betrachten.
 
Publiziert: 02.11.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Manchmal schämen wir uns für uns selbst. Dafür, dass wir ein bestimmtes Aussehen oder eine bestimmte Persönlichkeit haben. «Scham ist ein sehr komplexes Thema», sagt die psychosoziale Beraterin Bea Grimm. Jeder Mensch trägt Scham aufgrund von seinen Erfahrungen als eine Art Gepäck mit sich herum, vermutet sie.

Dieses Gepäck kommt uns immer wieder mal in die Quere. Doch viele Dinge, für die wir uns schämen, sind Eigenarten von uns und wurden uns in die Wiege gelegt. Das können beispielsweise eine schrille Stimme oder schielende Augen sein. Wir entsprechen einfach nicht einer Norm, welche uns von aussen aufgedrückt wird.

Wie mit Scham umgehen? «Man darf nicht immer alles glauben, was man gelernt hat», erklärt Grimm. Sie empfiehlt, dass wir uns selbst mit einem liebevollen Blick betrachten sollen.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Ostern neu erleben | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Ge-Na Studie | Mobile Rectangle
Gesundes Wissen | Mobile Rectangle
Anzeige
Gesundes Wissen | Half Page
Ostern neu erleben | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Ge-Na Studie | Half Page
Mehr zum Thema
Anzeige
Prosperita | Billboard
Michael W. Smith Early Bird | Billboard
Scribe | Billboard
Mutmachen
Anzeige
Gesundes Wissen | Half Page
Ostern neu erleben | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Ge-Na Studie | Half Page
Logo
Logo
Logo
Logo